Home / Superfoods im Porträt / Weidenröschen Tee – Wirkung und Anwendung

Weidenröschen Tee – Wirkung und Anwendung

Weidenröschen Tee
Weidenröschen Tee ist ein altes Hausmittel aus der sibirischen und tibetischen Medizin.

Weidenröschen Tee wird aus dem Schmalblättrige Weidenröschen gewonnen. Das ist eine krautige Pflanze, deren botanischer Name Epilobium angustifolium ist.

Allgemein bekannt als das Weidenröschen in Europa und Nordamerika, gehört es zur Familie der Nachtkerzengewächse.

Weidenröschen Tee Wirkungen

  • ist entzündungshemmend
  • Weidenröschen Tee lindert Prostatabeschwerden
  • bekämpft Mundinfektionen
  • verbessert die Stimme
  • wirksam gegen Atemwegserkrankungen
  • stoppt Durchfall
  • Weidenröschen Tee ist aphrodisierend
  • stärkt das Immunsystem
  • Weidenröschen Tee hilft bei Erschöpfungszuständen
  • vermindert Angst und Depressionen
  • verbessert die Durchblutung
  • vermindert Kopfschmerzen
  • senkt Bluthochdruck
  • Weidenröschen Tee entgiftet
  • gegen Magengeschwüre

Der Weidenröschen Tee ist ein Heiltee mit außerordentlich vorteilhaften Eigenschaften. Zu den Wirkstoffen zählen Flavonoide, Gallussäure, Derivate, Oleanolsäure, Ursolsäure, Vitamin A und Vitamin C.

Weidenröschen Tee ist sehr wirksam gegen Mundinfektionen, Geschwüre und Atemwegserkrankungen, die den Kehlkopf, die Nasenschleimhaut, die Stimmorgane und die Nasennebenhöhlen betreffen. In einigen europäischen Ländern wird das Weidenröschen als Heilmittel gegen gutartige Prostatavergrößerung und Erkrankungen der Nieren und der Harnwege eingesetzt.

Schmalblättriges Weidenröschen Aussehen 

Schmalblättriges Weidenröschen
Schmalblättriges Weidenröschen wächst nach Waldbränden auf kargem Boden, selbst auf Schutt und Asche.

Diese Pflanze ist durch ein stark verzweigtes Wurzelgeflecht (Rhizom) und Stängel gekennzeichnet, die eine Höhe von ca. 1,50 cm erreichen können. Die schönen Blüten können verschiedene Rosatöne aufweisen, von hell bis purpurrot und violett.

Die schlanken Blätter und herrliche Blüten erinnern an Rosen. Die Pflanze gilt als Symbol der Wiedergeburt, denn sie gedeiht hartnäckig auf wenig gastfreundlichem Terrain, wie felsigen und kiesigen Orten.

Weidenröschen ist das „Feuerkraut“

Das Schmalblättrige Weidenröschen ist eine der ersten Pflanzen die nach Waldbränden sich auf den baumlosen Boden vermehrt. Es ist daher als „Feuerkraut“ bekannt. .

Weidenröschen Tee Anwendung 

Die Russen konsumieren das Weidenröschen üblicherweise in Form von Weidenröschen Tee. In der Volksmedizin gilt der Tee als beruhigende und adstringierend und als Stärkungsmittel. Bei Kehlkopfentzündung, Heiserkeit, Entzündung der Rachenschleimhaut und Entzündung der Nase wird der Weidenröschen Tee empfohlen.

Der Tee hat auch schleimlösenden Eigenschaften. Er ist nützlich bei Durchfall aufgrund seiner oben genannten adstringierenden Eigenschaften. Neben der empfohlenen inneren Anwendung als Kräutertees kann das Schmalblättrige Weidenröschen äußerlich bei Hautkrankheiten verwendet werden.

Weidenröschen Tee Inhaltsstoffe

Der Vorteil vom Weidenröschen hängt von seiner Vitamin-Mineral-Zusammensetzung ab. Seine Zusammensetzung enthält Vitamine der B- C- und PP-Gruppen. Darüber hinaus ist es reich an:

  • Eisen
  • Zink
  • Selen
  • Mangan 
  • Quercetin
  • Kaempferol
  • Flavonoide

Weidenröschen Tee Hintergrundwissen

Schmalblättriges Weidenröschen
Schmalblättriges Weidenröschen 

Das Schmalblättrige Weidenröschen enthält kein Koffein und keine Oxalsäure, wodurch der Stoffwechsel durch den Tee nicht beeinträchtigt wird. Das Weidenröschen enthält ätherische Öle, die alle wohltuenden Eigenschaften des Tees bewahren. Er ist ein starkes natürliches Reinigungsmittel und Antioxidans.

In Russland werden die Weidenröschen in einer ökologisch einwandfreien Region im Norden von Perm angebaut. Hier stärkt die Kraft von Sonne, Wind und Boden das Kraut auf natürliche Weise. Es steckt voller positiver Energie und nützlicher Enzyme.

Die Russen verwenden ein einzigartiges Rezept, das vor Hunderten von Jahren von christlichen Mönchen entwickelt wurde. Die Menschen pflücken und bereiten den Tee von Hand zu. Sie versuchen, alle gesunden Eigenschaften von Weidenröschen zu erhalten, das Kraut schonend zu verarbeiten.

Fermentierter russischer Weidenröschen Tee

Weidenröschen Tee Amazon

Bei Amazon ansehen

Weidenröschen Tee ist entzündungshemmend

Aufgrund seiner Flavonoide ist der Weidenröschen Tee eine wertvolle entzündungshemmende Substanz. Dieser entzündungshemmende Effekt lindert Kopfschmerzen und entzündliche Erkrankungen.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass das Weidenröschen aufgrund des sehr hohen Gehalts an Flavonoiden, Tanninen, Carotinoiden, Vitamin C, organischen Säuren, Triterpenen den höchsten entzündungshemmenden Index unter den bekannten Pflanzen aufweist.

Weidenröschen Tee ist ein Antioxidans

Das Schmalblättrige Weidenröschen ist aufgrund seines breites Spektrum an Vitalstoffen ein hervorragendes Antioxidans. Der Weidenröschen Tee stärkt das körpereigene Immunsystem enorm. So bekommt der Körper viele antioxidative Nährstoffe, die es ihm ermöglichen Krankheitserreger abzuwehren und oxidative Prozesse zu vermehren. Dadurch wird der Alterungsprozess aufgehalten und Krankheiten der Boden entzogen.

Weidenröschen Tee heilt Magengeschwüre

Seit vielen Jahrhunderten wird der Weidenröschen Tee in Russland als Hausmittel zur Behandlung von Gastritis und Magengeschwüren verwendet.

Der Tee lindert die Magenschmerzen und hilft der Magenschleimhaut sich zu regenerieren. Dazu tragen die wundheilenden und antibakteriellen Eingenschaften dieses wohlschmeckenden Tees bei.

Aufgrund der hervorragenden Verträglichkeit kann der Weidenröschen Tee selbst von kleinen Kindern getrunken werden.

Weidenröschen Tee gegen Prostatabeschwerden

Seit ewigen Zeiten gilt das Schmalblättrige Weidenröschen als besonders wirksames Heilmittel für Prostatabeschwerden. Zwar vermindert die Pflanze nicht die Vergrößerung der Prostata jedoch die damit verbundenen Probleme bei Wasser lassen, wie Schmerzen und Entzündungen werde stark gelindert.

Die Patienten bekommen mehr Lebensqualität, weil die Prostata wieder ihre normale Funktion zurückgewinnt. Bei hormonabhängigen Prostataadenomen konnten in einer Studie das Schmalblättrige Weidenröschen den Zelltod der Krebszellen auslösen.

Die Forscher folgerten:

Diese Studie zeigte, dass Extrakte aus dem Schmalblättrige Weidenröschen gegen Prostatakrebszellen aktiv sind. Die krebvernichtende Wirkung hängt mit der Aktivierung des Mitochondrien Wegs zusammen. Der hohe Gehalt an Ellagsäuren (Oenothein B) kann die Ursache für die biologische Aktivität dieser Pflanze sein.

Weidenröschen Tee vermindert Müdigkeit

Aus der Volksmedizin ist bekannt, dass der Weidenröschen Tee außerordentlich vitalisierend ist. Viele Anwender beschreiben die belebende Wirkung als, wenn die Batterien wieder aufgeladen werden.

In den heutigen stressigen Zeiten sind bei vielen Menschen die Nebennieren geschwächt. Deshalb werden zu viele oder zu wenige Hormone ausgeschüttet.

Das Schmalblättrige Weidenröschen hilft die Nebennieren auf sanfte Weit zu stärken, sodass der Hormonhaushalt des Körpers wieder harmonisiert wird.

Weidenröschen Tee ist ein Aphrodisiakum

Offenbar hat das Schmalblättrige Weidenröschen bei dauerhafter Anwendung auch einen aphrodisierenden Effekt. Wahrscheinlich hängt die aphrodisierende Wirkung mit den vitalisierende und entzündungshemmenden Effekten der Pflanze zusammen. Wenn Müdigkeit vermindert wird, steigt die Libido. Der Weidenröschen Tee stimuliert eine gesunde Libido, weil er negative Faktoren beseitigt.

Weidenröschen Tee stärkt das Immunsystem

Das Immunsystem ist die wichtige Verteidigung des Körpers gegen Bakterien, Viren und Krebszellen. Durch seine Flavonoide, Vitamin C und Mineralstoffe versorgt der Weidenröschen Tee die Killerzellen des Immunsystems mit wichtigen Vitalstoffen.

Es ist bekannt das Vitamin C die Abwehrkraft des Körpers erhöht, weil es für viel Stoffwechselvorgänge unverzichtbar ist. Menschen, die regelmäßig den Weidenröschen Tee trinken berichten von einer erhöhten Abwehrkraft, insbesondere bei Erkältungskrankheiten.

Weidenröschen Tee gegen Depressionen

Das Schmalblättrige Weidenröschen besitzt stimmungsaufhellende Eigenschaften. Menschen die depressiv oder ängstlich sind können sich mit dem Weidenröschen Tee behandeln. Zwar ist die Pflanze kein starkes Antidepressivum jedoch eine stimmungsverbessernde Wirkung ist aus der Volksmedizin bekannt.

Weidenröschen Tee stoppt Durchfall

Durch seine Tannine und zusammenziehende Eigenschaften ist der Weidenröschen Tee ein wirksames Mittel gegen Durchfall. Die Pflanze hilft dem Darm sich von Giftstoffen zu befreien. In Russland ist der Weidenröschen Tee ein Hausmittel bei Lebensmittelvergiftungen, das er die Leber stimuliert die Schlacken aus dem Körper zu schaffen.

Weidenröschen Tee lindert Kopfschmerzen

Aufgrund der jahrhundertelangen Anwendung des Weidenröschen Tees ist es bekannt, dass er Kopfschmerzen und Migräne lindert. Diese Wirkung geht aus Beobachten der russischen Volksmedizin hervor. Die Dosis zur Behandlung sind 4 x 250 ml Weidenröschen Tee pro Tag.

Weidenröschen Tee stärkt die Stimme

Sängern und Menschen, die viel sprechen, können sehr vom Weidenröschen Tee profitieren. Offenbar stärkt der Tee die Stimme, verhilft zu einem gesunden Rachen. Wahrscheinlich beruht dieser Effekt auf der antibakteriellen Wirkung des Weidenröschen Tees. Darüber hinaus besitzt die Pflanze bestimmte Vitalstoffe, die speziell für die Stimme positiv sind.

Weidenröschen Tee Nebenwirkungen

Obwohl die Pflanze seit vielen Jahrhunderten verwendet wird, sind keine Nebenwirkungen bekannt. Selbst schwangere und stillende Frauen und Kindern können den Weidenröschen Tee bedenkenlos trinken. Bis zu einem Liter pro Tag ist eine normale Dosierung.

Weidenröschen Tee kaufen

Weidenröschen Tee bestellen

Bei Amazon ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*