Home / Superfoods / Epsom Salz: 7 Vorteile von Bittersalz

Epsom Salz: 7 Vorteile von Bittersalz

Epsom Salz (Bittersalz) entspannt schmerzende Muskeln und lindert viele Hautkrankheiten wie Psoriasis. Epsom Salz wird seit vielen Jahrhunderten als Hausmittel für Gesundheit und Schönheit verwendet.

Epsom Salz in einer hölzernen Schüssel mit einem Löffel und einer Orchidee auf HolztischUrsprünglich wurde es aus Mineralwasser hergestellt, heute wird es hauptsächlich aus dem Bergbau gewonnen.

Epsom Salz (Bittersalz) Wirkung und Vorteile 

  • gleicht Magnesiummangel aus
  • reduziert Stress
  • entgiftet den Körper
  • lindert Verstopfung
  • reduziert Schmerzen und Entzündungen
  • hilft hohen Blutzucker zu kontrollieren

Epsom Salz ist ein natürliches Peeling und entzündungshemmendes Mittel, das Sie verwenden können, um Muskelschmerzen und Muskelkater, trockene Haut und sogar verschiedene inneren Erkrankungen zu behandeln.

Fügen Sie Ihrem nächsten Entgiftungsbad-Rezept oder Fußbad einfach Bittersalz hinzu, um sich ein luxuriöses und therapeutisches Spa-Erlebnis zu Hause zu schaffen.

Dieses spezielle Salz leitet seinen Namen von einer bitteren Quelle in Epsom, England, her, wo die Verbindung zuerst aus Wasser destilliert wurde. Es unterscheidet sich von traditionellen Salzen darin, dass es tatsächlich eine Mineralverbindung von Magnesium und Sulfat ist.

Die chemische Formel für Magnesiumsulfat ist MgSO4, was zeigt, dass Bittersalz tatsächlich zu Magnesium, Schwefel und Sauerstoff abgebaut werden kann.

Epsom Salz setzt sich aus kleinen, farblosen Kristallen zusammen und sieht ähnlich wie Kochsalz aus, allerdings unterscheidet sich Kochsalz völlig von Bittersalz, da es aus Natrium besteht.

7 Vorteile von Epsom Salz (Bittersalz)

Es gibt eine Liste von Möglichkeiten, wie Sie Epsom Salz in Ihrem täglichen Leben verwenden können. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile von Bittersalz:

Epsom Salz erhöht Magnesium-Spiegel

Magnesium ist ein essenzielles Mineral für eine gute Gesundheit. Viele Menschen haben jedoch einen Magenesiummangel ohne es zu wissen. Niedrige Magnesiumspiegel können durch Alkoholismus, schweren Durchfall, Unterernährung oder einen hohen Kalziumspiegel verursacht werden.

Indem Sie einfach Ihre Füße oder den ganzen Körper in Wasser baden, das Bittersalz enthält, können Sie Ihren Magnesiumspiegel auf natürliche Weise steigern, ohne Magnesiumpräparate zu nehmen.

Magnesium reguliert über 300 Enzyme im Körper und spielt eine wichtige Rolle bei der Organisation vieler Körperfunktionen, einschließlich Muskelkontrolle, Energieproduktion und der Beseitigung von Giftstoffen.

Magnesiummangel trägt zu den heutigen hohen Raten von Herzerkrankungen, Schlaganfällen, Arthritis, Osteoporose, chronischem Müdigkeitssyndrom, Verdauungsstörungen sowie psychischen Erkrankungen bei.

Indem Sie Ihren Magnesiumspiegel durch die äußerliche Verwendung von Bittersalz erhöhen, können Sie viele Erkrankungen bessern oder vorbeugen.

Epsom Salz reduziert Stress

Wahrscheinlich haben Sie schon von der Empfehlung gehört, sich nach einem stressigen Arbeitstag (sei es geistig oder körperlich) ein warmes Bad zu nehmen. Das ist eine großartige Möglichkeit, Stress abzubauen.

Wenn Sie die stressreduzierenden Vorteile eines schönen Bades verstärken möchten, dann fügen Sie Ihrem Bad eine oder zwei Tassen Epsom Salz hinzu. Das Magnesium im Bittersalz hilft nicht nur, Ihre Muskeln zu entspannen, sondern auch Ihren Geist.

Nach Untersuchungen der Universität von North Carolina verstärkt Magnesiummangel Stressreaktionen. Weitere Studien zeigen, dass Magnesium einen starken Einfluss auf Stress und neurale Erregbarkeit hat.

Magnesiumsalze wie Bittersalz können Stress reduzieren und psychiatrische Störungen verbessern. Magnesium ist für die Energieproduktion in Zellen von entscheidender Bedeutung.

Durch die Erhöhung des Magnesiumspiegels können Sie sich besser fühlen, ohne unruhig zu werden (im Gegensatz dazu, wie sich die Menschen durch Kaffee wiederbelebt fühlen).

Epsom Salz beseitigt Giftstoffe

Die Sulfate in Bittersalz unterstützen die Leber, Nieren und Blase beim Ausspülen von Giftstoffen und helfen bei der Entgiftung von Schwermetallen aus den Körperzellen. So vermindern Sie mit jedem Epsomsalzbad die innere Ansammlung von schädlichen Substanzen.

Die menschliche Haut ist eine hoch poröse Membran. Durch die Zugabe von Mineralien wie Magnesium und Sulfat zu Ihrem Badewasser, entsteht ein Prozess namens Umkehrosmose, der gefährliche Giftstoffe aus Ihrem Körper herauszieht.

Für ein entgiftendes Bad, fügen Sie mindestens zwei Tassen Bittersalz dem Badewasser und bleiben 40 Minuten im Badewasser. Die ersten 20 Minuten geben Ihrem Körper Zeit, Giftstoffe aus Ihrem System zu entfernen. In den verbleibenden 20 Minuten absorbiert Ihr Körper die Mineralien aus dem Wasser.

Nach einem solchem Bad werden Sie sich verjüngt fühlen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie vor und nach dem Bad jeweils ein Glas Wasser trinken, damit Sie sich vor Austrocknung zu schützen und die Entgiftung erhöhen.

Epsom Salz lindert Verstopfung

Bittersalz ist ein starkes Abführmittel. Es wird häufig verwendet, um Verstopfung auf natürliche Weise zu lindern. Wenn es innerlich genommen wird, wirkt Bittersalz wie ein Abführmittel, indem es Wasser im Darm erhöht und den Verdauungstrakt von Abfall säubert.

In mehreren Studien zeigte sich, dass es starke Beweise gibt, dass Epsom Salz eine starke abführende Wirkung hat, durch die Freisetzung von Verdauungshormonen und Neurotransmittern.

Die innere Verwendung von Bittersalz kann zu einer vorübergehenden Linderung von Verstopfung führen, aber wie bei jedem Abführmittel soll es keine langfristige Lösung oder ein Ersatz für eine gesunde ballaststoffreiche Ernährung sein.

Wenn Sie unbedingt ein Abführmittel verwenden müssen, ist es jedoch klug, viele der scharfen Abführmittel auf dem heutigen Markt zu vermeiden, die üblicherweise mit künstlichen Farben und Aromen und fragwürdigen Chemikalien versehen sind.

Wenn Sie Bittersalz einzunehmen sollten Sie eine Dosis von ein bis drei Teelöffeln in 300 ml Wasser aufzulösen. Rühren Sie diese Mischung um und trinken Sie alles sofort. Sie können eine kleine Menge Zitronensaft hinzufügen, um den Geschmack zu verbessern.

Achten Sie darauf, viel Flüssigkeit zu trinken, während Sie Epsom Salz konsumieren, um Austrocknung zu verhindern. Magnesiumsulfat oral eingenommen sollte innerhalb von 30 Minuten bis sechs Stunden einen Stuhlgang produzieren.

Epsom Salz reduziert Schmerzen und Entzündungen

Ein warmes Bad mit Bittersalz ist bekannt dafür, Schmerzen zu lindern und die Entzündung an der Wurzel der meisten Krankheiten zu lindern, sodass es eine wohltuende natürliche Behandlung für Bronchialasthma, Muskelkater und Kopfschmerzen (einschließlich Migräne) ist.

Epsom Salz kann Ihnen auch helfen, Schnitte zu heilen und die Schwellungen, die Verstauchungen und Prellungen begleiten zu reduzieren.

Haben Sie einen lästigen und schmerzhaften Splitter in Ihrer Hand? Tränken Sie die Problemzone in warmem Wasser und Bittersalz und der Splitter sollte in kürzester Zeit aus der Haut gezogen werden können.

Im Allgemeinen können gesunde Magnesiumspiegel aus der Verwendung von Bittersalz die allgemeine Entzündungsneigung des Körpers vermindern, da niedriges Magnesium mit einem höheren C-reaktiven Protein (CRP), einem Entzündungsmarker im Körper, in Verbindung gebracht wird.

Epsom Salz verbessert Blutzuckerspiegel

Ein gesunder Magnesiumspiegel wurde mit einem reduzierten Risiko für Diabetes in Verbindung gebracht. Bittersalz ist eine ausgezeichnete Quelle von Magnesium.

Sowohl Magnesium als auch Sulfat verbessern die Fähigkeit des Körpers, Insulin zu produzieren und zu verwerten.

Die regelmäßige Verwendung von Bittersalz als Bad wie oben beschrieben kann helfen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, das Risiko von Diabetes zu senken und das tägliche Energieniveau zu verbessern.

Studien zeigen weiterhin, dass eine gesunde Aufnahme von Magnesium mit einem geringeren Risiko für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes bei Männern und Frauen verbunden ist, was beweist, dass Bittersalz als natürliches Diabetes Mittel wirkt.

Epsom Salz als Haar Pflegemittel

Die Zugabe von Bittersalz zu Haarprodukten kann dazu beitragen, überschüssiges Öl zu reduzieren. Eine einfache Möglichkeit, besteht darin, zu gleichen Teilen Bittersalz und eine Haarspülung zu kombinieren (Beispiel: zwei Esslöffel Haarspülung + zwei Esslöffel Bittersalz).

Nach dem Waschen der Haare tragen Sie wie gewohnt, die Haarspülung Mischung auf das Haar auf. Lassen Sie die Mischung vor dem Spülen für 1 bis 20 Minuten einwirken. Dies ist eine großartige wöchentliche Haarbehandlung.

Epsom Salz Geschichte und interessante Fakten

Das in Bittersalz enthaltene Magnesium ist ein Mineral, das für die Funktion des menschlichen Körpers entscheidend ist. Magnesium verhilft zu einem gesunden Blutdruck, stabilisiert den Herzrhythmus und hält die Knochen gesund.

Sulfat ist ein essentielles Mineral für viele biologische Prozesse. Es hilft Giftstoffe auszuspülen, reinigt die Leber, unterstützt die Bildung von Proteinen in Gelenken und Gehirngewebe.

Neuere Studien haben gezeigt, dass Epsom Salz (Magnesiumsulfat) bei Schwangeren sogar intravenös zur Behandlung von Asthma und schwangerschaftsbedingtem Bluthochdruck eingesetzt werden kann.

Im Gegensatz zu anderen Salzen hinterlässt der äußere Kontakt mit Bittersalz die Haut nicht trocken, sondern lässt die Haut weich und geschmeidig erscheinen.

Heute sind sich viele Menschen darüber im Klaren, wie weit der Vitamin-D-Mangel bereits geworden ist, aber die Prävalenz von Magnesiummangel ist weniger bekannt.

Höchstwahrscheinlich beruht der Anstieg der Magnesium-Defizite hauptsächlich auf dem erhöhten Verzehr von verarbeiteten Lebensmitteln in unserer Ernährung.

Studien haben gezeigt, dass die meisten Menschen Magnesium unterhalb der empfohlenen Tagesdosis konsumieren. Untersuchungen ergaben, dass 68 Prozent der US-amerikanischen Erwachsenen weniger Magnesium konsumieren als der Körper braucht.

Epsom Salz Anwendung

Wenn es um die äußere Verwendung von Bittersalz aus gesundheitlichen Gründen geht, ist die häufigste Empfehlung, den ganzen Körper in warmem Wasser mit ein bis zwei Tassen Bittersalz für mindestens 20 Minuten einweichen. Eine halbe Tasse Bittersalz kann auch in eine große Schüssel mit warmem Wasser für ein 20-minütiges Fußbad gegeben werden.

Für den internen Gebrauch von Bittersalz befolgen Sie die Richtlinien auf der Verpackung. 

Bittersalz hat eine lange Geschichte der Verwendung im Garten. Für robustere Gemüse können Sie versuchen, einen Esslöffel Bittersalz in den Boden unter einer Pflanze zu geben, um das Wachstum zu fördern. Bittersalz ist auch ideal für den Gartenbau. Für Topfpflanzen, lösen Sie einfach zwei Esslöffel Bittersalz in 4 Liter Wasser auf und ersetzen Sie diese Lösung für die normale Bewässerung einmal im Monat.

Möchten Sie Schnecken von Ihren Gehwegen und Terrassen loswerden, ohne Chemikalien zu verwenden? Streuen Sie etwas Bittersalz, um sie fernzuhalten.

Bei juckender Haut, Insektenstichen oder Sonnenbrand können Sie einen Esslöffel Bittersalz in einer halben Tasse kaltem Wasser in einer Sprühflasche auflösen und bei Bedarf auf die Haut spritzen.

Epsom Salz Rezepte

Ein Entspannungsbad mit Bittersalz ist ein erprobtes und natürliches Heilmittel gegen Knochen- und Gelenkschmerzen. Das Bittersalz kann dem Bad hinzugefügt oder als Kompresse verwendet werden.

Fersensporn

Da Magnesium der Schlüssel zur Knochengesundheit ist, kann Epsom Salz ein natürliches Heilmittel für einen Fersensporn sein. Ein Fersensporn wird durch Kalziummangel in dem Knochen verursacht, der sich auf der Unterseite der Ferse bildet.

Ein Fersensporn kann extrem schmerzhaft sein. Eine natürliche Lösung für die Heilung eines Fersensporns ist es, den Fuß in einem warmen Bad mit Bittersalz einweichen. So werden die entzündlichen Prozesse gestoppt und die Schmerzen gelindert.

Entgiftung und Heilung

Epsom Salz ist eine Schlüsselzutat in vielen Entgiftungsbädern. Es kann als alleinstehendes Salz verwendet werden oder es kann mit getrockneten Pflanzen und ätherischen Ölen gemischt werden, um ein noch angenehmeres Badeerlebnis zu ermöglichen.

Bittersalz-Bad Rezept

Die Kombination von Bittersalz mit Backpulver und wohltuendem Lavendelöl sorgt für ein einfaches Bad-Rezept, das Ihnen hilft, sich zu beruhigen, die Muskeln zu entspannen und sich sowohl geistig als auch körperlich zu erholen.

Epsom Salz Nebenwirkungen

Grundsätzlich ist die Anwendung von Epsom Salz als Badezusatz sicher und hat keine negativen Nebenwirkungen.

Innerlich sollten Sie Epsom Salz nur sehr selten verwenden, weil es ein starkes Abführmittel ist. Die dauerhafte Verwendung dieses Salzes hat die gleichen negativen Effekte auf den Darm wie anderer Abführmittel.

Epsom Salz kaufen

Das Dr. Lohmann Magnesiumsulfat ist ein Epsom Salz in reinster pharmazeutische Qualität. Pharmaqualität ist reiner als Lebensmittelqualität.

Epsom Salz, Bittersalz in Plastik-Eimer vor weissem HintergrundSie bekommen 5 kg hochwertiges Epsom Salz in einem verschlossenen Beutel, welcher in einem wiederverschließbaren, luft- und wasserdichten Eimer eingelegt ist. So bewahren Sie dauerhaft die hohe Qualität Ihres Produktes und schonen bei Weiterverwendung die Umwelt.

Das Dr. Lohmann Magnesiumsulfat wird in Deutschland abgefüllt und verfügt über ein Analysezertifikat.

 

Bei Amazon ansehen>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*