Home / Superfoods / Guayusa Tee: Der gesunde Kaffee-Ersatz

Guayusa Tee: Der gesunde Kaffee-Ersatz

Guayusa ist ein Superfood, das Koffein, Polyphenole und 15 essenzielle Aminosäuren enthält, sodass es viel Kraft und Energie liefert. Die Guayusa Pflanze ist jedoch frei von Taninen, daher fehlt der bittere Geschmack, der manchmal mit grünem und schwarzem Tee assoziiert wird.

Stattdessen schmeckt Guayusa Tee auf eine natürliche Weise süß. Dieses neuentdeckte Superfood ist ein ausgewogenes Stimulans, denn es enthält energetisierende Verbindungen.

Guayusa Tee bietet Vorteile für einen wachen aufmerksamen Geist, einen friedlichen Körper und fördert die spirituelle Entwicklung.

Guayusa Tee Wirkung und Vorteile:

  • steigert den Stoffwechsel
  • unterstützt Diät Programme
  • verbessert die Verdauung
  • hilft bei der Entgiftung und reduziert Verstopfung
  • senkt hohen Blutzucker
  • erhöht die physische Energie
  • verbessert die geistige Klarheit und Aufmerksamkeit

Guayusa Tee für mehr Energie

Guayusa enthält mehr Koffein als grüner und schwarzer Tee, jedoch weniger als Kaffee. Er enthält andere Stimulanzien aus der gleichen Familie wie Koffein, wie Theophyllin – eine klärende und erhebende Verbindung, die auch im grünen Tee vorkommt.

Außerdem enthält Guayusa Tee Theobromin, ein Stimulans aus dunkler Schokolade, das ein angenehmes Gefühl vermittelt.

Diese einzigartige Mischung aus Koffein, Theophyllin und Theobromin hilft einen ausgeglichenen energievollen Zustand zu erreichen ohne das nervöse Zittern und die daraus resultierende Abstürze wie beim Kaffee.

Guayusa Tee hat die Fähigkeit einen müden Körper und Geist zu beleben, jedoch auf eine konstante sanfte Weise, weil es Koffein langsam jedoch gleichmäßig freisetzt. Der Guayusa Tee ist leicht bekömmlich für den Magen und verursacht nicht die Magenbeschwerden, die manchmal mit dem Trinken von Kaffee verbunden sind.

Guayusa Tee Nährstoffe

Guayusa Tee enthält 50 % mehr Antioxidantien als grüner Tee und ist voll von Polyphenolen, Quercetin, Flavonoiden und Saponinen. Diese Verbindungen bieten eine Reihe von ganzheitlichen gesundheitlichen Vorteilen, von der Beruhigung des Nervensystems bis zur Gesundheit des Herzens:

Polyphenole

Studien bestätigten, dass eine Tasse Guayusa 30 % mehr Polyphenole enthält als eine Tasse grüner Tee, die nachweislich das Immunsystem stärkt, ein gesundes Herz fördert und eine entzündungshemmende und tumorhemmende Wirkung hat.

Saponine

Studien haben die positiven Auswirkungen auf den Cholesterinspiegel, Krebs, Knochengesundheit und Stimulation des Immunsystems gezeigt.

Theanin

eine Aminosäureverbindung, die wegen ihrer beruhigenden Wirkung auf das Nervensystem und wegen ihrer Fähigkeit, das Gehirn zu schützen und wiederherzustellen, untersucht wurde.

Aminosäuren

Fünfzehn essenzielle Aminosäuren, einschließlich relativ hoher Mengen an Leucin, für die Muskelproteinsynthese und Bodybuilder.

Es enthält auch die Mineralien Kalium, Magnesium, Kalzium, Zink und Chrom und die Vitamine D & C.

Guayusa traditionelle Verwendung 

Die einheimischen Kichwa sagen, dass Guayusa so faszinierend ist, dass Besucher gewarnt werden, sobald sie es trinken, sie werden immer in den ecuadorianischen Dschungel zurückkehren.

Die Frauen sagen, es lindert Symptome der Menopause, hilft der Leber und dem Magen, beruhigt und lindert Schmerzen und bietet Schwangeren Balance und Kraft.

Spirituell sagen die Ältesten, dass Guayusa zur Traumerinnerung beiträgt, schützt vor Insekten- und Schlangenbissen und verbindet sie mit den Kräften der Natur. Traditionell wachten indigene Familien im Morgengrauen auf, um bis zum Sonnenaufgang Guayusa um ihr gemeinsames Feuer zu trinken.

Die Ältesten lehrten die Jugend über Ahnenmythen, Jagdtechniken und soziale Werte und darüber, was es bedeutet, „Runa“ in der indigenen Kosmovision zu sein.

Schamanen spielten währende der Morgenstunden eine traditionelle Bambusflöte (bekannt als Kena) und eine zweiseitige Trommel. Die Schamanen interpretieren auch Träume der vergangenen Nacht und geben Empfehlungen, um die Gemeinschaft zu führen und ihnen zu helfen, in Harmonie mit dem Regenwald zu leben.

Nachdem die ersten Guayusa-Kürbisse ausgetrunken sind, werden die Kinder zum Baden zum Fluss geschickt um Kraft und Reinigung für den kommenden Tag zu erhalten.

Guayusa induziert luzides Träumen und ist bekannt als „Wächterpflanze“, denn selbst wenn Sie schlafen sind Sie sich Ihrer Umgebung bewusst.

Dieses Superfood wurde verwendet, um die Sinne zu schärfen und Jäger auf Jagdreisen wach zu halten. Das Guayusa-Ritual ist nach wie vor ein Eckpfeiler in einigen Teilen der Kichwa-Kultur und bringt Familie und Gemeinschaft zusammen, um die einfache Erfahrung des Teetrinkens zu vereinen.

Guayusa braucht einen vielfältigen ökologischen Lebensraum, um zu wachsen. Sein Anbau schafft wirtschaftliche Anreize für Landwirte, den Regenwald zu erhalten. Der Markt, der von Verkäufern und Trinkern geschaffen wird, verlangt von Landwirten, dass sie abgeholztes Land im Amazonasgebiet aktiv wiederaufforsten.

Der Kauf von Guayusa Tee zu fairen Preisen fördert die biologische Agroforstwirtschaft als eine Alternative zu Monokulturen wie dem Sojaanbau, um die Landwirtschaft und die Entwaldung zu bekämpfen.

Während viele der indigenen Gemeinschaften im ecuadorianischen Amazonasgebiet Kaffee oder Tee anbauen (Pflanzen, die aus anderen Teilen der Welt importiert werden), ist Guayusa im Gegensatz dazu eine einheimische Pflanze von immenser kultureller Bedeutung und mythologischer Bedeutung.

Guayusa zu pflanzen und es mit einer internationalen Gemeinschaft zu teilen, ist ein kraftvoller Weg für die indigenen Gemeinschaften, ihre Kultur zu schätzen und ihren Wert in der modernen Welt zu erkennen. Indem Sie Guayusa trinken, geben Sie diesen Bauern die Möglichkeit, weiterhin als Runa zu leben und sich zu entwickeln.

Guayusa mythische Bedeutung

Als Beweis für den verehrten Status von Guayusa als mächtige Pflanze in ganz Südamerika, fand der berühmte Harvard-Ethnobotaniker Richard Evans Schultes ein 1.500 Jahre altes Guayusa-Laubbündel in einem hoch oben in den bolivianischen Anden gelegenen Grab eines Medizinmanns, weit über den natürlichen Bereich der Pflanze hinaus.

Jesuitenmissionare verliebten sich im 18. Jahrhundert in Guayusa und bepflanzten viele ihrer Missionen in Ecuador und Kolumbien mit hellen, grünen Guayusa-Bäumen.

Viele indigene Gemeinschaften sagen, dass Guayusa ein Pflanzenlehrer ist und einen wichtigen Teil ihrer schamanischen Traditionen bildet.

Mehrere Mythen erzählen, wie Guayusa die erste Pflanze war, die den Menschen beibrachte, wie man träumt, und wie das Ritual des Aufstehens im Morgengrauen die Menschen vor wandernden Geistern in der Nacht schützt.

Guayusa soll den Menschen beibringen, wie man Ängste überwinden kann und durch Schwierigkeiten Stabilität und Präsenz hat.

Guayusa kaufen

Guayusa Tee auf weissem Hintergrund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Amazon ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*