Home / Superfoods / Walnussöl stärkt Gehirn und Herzgesundheit

Walnussöl stärkt Gehirn und Herzgesundheit

Walnussöl besitzt erstaunliche gesundheitliche Vorteile. So verhindert Walnussöl die Entwicklung von Arteriosklerose, Haarausfall, kontrolliert den Blutzucker, hilft gegen Psoriasis und verbessert die Fruchtbarkeit von Männern.

Walnüsse und Walnussöl auf TablettIn diesem Beitrag erfahren Sie welche erstaunlichen Vorteile Walnüsse und Walnussöl für die Gesundheit haben.

Walnussöl Wirkung und Vorteile

  • stärkt die Gehirnfunktionen
  • beugt Krebs vor
  • unterstützt einen guten Schlaf
  • fördert die Gesundheit der Knochen
  • verringert die Häufigkeit von Migräneattacken
  • beugt der Entstehung von Falten vor und verhilft zu gesunder Haut
  • verbessert den Haarwuchs
  • senkt zu hohen Blutzucker
  • stoppt Depressionen
  • hilft Psoriasis zu behandeln
  • senkt hohen Blutdruck
  • erhöht die männliche Fruchtbarkeit

Was ist Walnussöl?

Walnussöl ist in der ganzen Welt bekannt. Jedoch nur wenige Menschen nutzen dieses gesunde Öl. Die meisten Menschen wissen nicht, welche Vorteile Walnussöl Ihnen bieten kann. Walnussöl ist allerdings auch eines der teuersten Öle, die man durch Kaltpressverfahren gewinnen kann.

Walnussöl Vitalstoffe

  • Magnesium
  • Omega 3 Fettsäuren
  • Melatonin
  • Vitamin A
  • Pantothensäure
  • Niacin
  • Biotin
  • Sterole

Walnussöl ist laut dem „Vegetarian Journal“ eine ausgezeichnete pflanzliche Quelle von Omega-3 Fettsäuren. Die Omega-3 Fettsäuren schützen vor Herzkrankheiten, Krebs und entzündlichen Erkrankungen, einschließlich Hauterkrankungen wie Ekzeme.

Ersetzen Sie Walnussöl für Sonnenblumenöl beim Kochen oder geben Sie es auf Gemüse oder Salate.

Walnussöl Hintergrundwissen

Im Vergleich zu den meisten anderen Nüssen, die einfach ungesättigte Fettsäuren enthalten, sind Walnüsse einzigartig, da sie reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind.

Walnüsse enthalten mehrere gesundheitsfördernde Komponenten, wie beispielsweise hohe Konzentrationen an Arginin, Folat, Ballaststoffen, Tanninen und Polyphenolen.

Wie Sie wahrscheinlich bemerkt haben, ist einer der Vorteile von Walnüssen, der hohe Gehalt des Walnussöls an Omega-3-Fettsäuren.

Omega-3-Fettsäuren sind nicht nur hilfreich für die Gesundheit des Herzens und die Gesundheit des Gehirns, sondern auch für die Bekämpfung von Entzündungen, Verbesserung der Durchblutung, Gedächtnis, Gedankenverarbeitung und Blutzuckerkontrolle.

Die menschliche Spezies entwickelte sich durch eine Diät, die eine hohe Mengen an Omega-3-Fettsäuren enthielt und und viel weniger mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega-6-Fettsäuren.

In den letzten Jahrhunderten hat sich das Verhältnis mehr zugunsten der Omega-6-Fettsäuren verschoben. Vor allem pflanzlichen Öle, wie Rapsöl enthalten mehr Omega 6 Fettsäuren.

Es ist nicht überraschend, dass gleichzeitig Herzkrankheit, kognitive Störungen und Depressionen allmählich zugenommen haben.

Anstelle des ungefähr idealen Zwei-zu-Eins oder sogar Eins-zu-eins Verhältnisses von Omega 6 zu Omega 3 Fetten, die von unseren Vorfahren verbraucht wurden, wird heute angenommen, dass der durchschnittliche Westeuropäer 15 bis 25 mal mehr Omega-6 Fette als Omega-3 Fettsäuren isst!

Wenn Sie mehr Walnüsse als Teil einer heilenden Diät essen, können Sie diese Lücke schließen und die Entwicklung von Krankheiten verhindern.

Forscher sagen das Walnüsse eine deutliche Verbesserung des Gedächtnisses, der Lernfähigkeit und motorische Entwicklung bewirken. Außerdem vermindern Walnüsse Angst.

Zusätzlich zu Omega-3-Fettsäuren liefern Walnüsse (die den wissenschaftlichen Namen Juglans regia L. tragen) viele weitere wichtige Nährstoffe.

Walnussöl hilft Depression zu bekämpfen

Omega-3-Fettsäuren in Walnüssen unterstützen eine optimale Funktion des Gehirns auf mehreren Ebenen. Es gibt biologische Beweise dafür, dass Menschen die nur geringe Mengen an Omega-3-Fettsäuren aufnehmen, eher anfällig für Depressionen sind, sowie eine Reihe weiterer Verhaltens- und kognitiver Störungen entwickeln können.

Warum ist das so?

Es macht durchaus Sinn, dass Walnüsse als natürliches Heilmittel gegen Depressionen wirken, weil essenzielle Fette direkt zur Bildung der äußeren Membranen der Nervenzellen und zur Unterstützung der Neurotransmitterfunktion verwendet werden.

Omega-3-Fettsäuren helfen, die weiche, flüssige Außenhaut von Nervenzellen zu bilden, die ihnen die Fähigkeit gibt, miteinander zu kommunizieren. Dies ist entscheidend, um die Bewegung von „guten“ Neurotransmittern, wie Dopamin und Serotonin, in die Zellen hinein und aus ihnen heraus fließen zu lassen.

Wenn Sie nicht ausreichende Mengen der richtigen Fette über die Ihre Ernährung aufnehmen leidet die Neurotransmitter-Funktion. Viele Menschen spüren die Auswirkungen, wie Angstgefühle, chronischen Stress, Heißhunger, Müdigkeit und Stimmungsschwankungen. Aus diesem Grund sind Omega-3 Fette entscheidend für die Bekämpfung von Depressionen und Angstzuständen bei der Ernährung.

Es gibt überzeugende Studien, die den Verzehr großer Mengen von Omega-3-Fettsäuren, aus Fischen und Walnüssen mit einer Senkung der Depressionen in Verbindung bringen.

In einer Reihe von großen Forschungszentren werden weiterhin kontrollierte klinische Studien durchgeführt, in denen die Auswirkungen von Omega-3-Fettsäuren auf die Depression und die Prävention von Herzerkrankungen erforscht werden.

Je mehr wir herausfinden, wie diese speziellen Fettsäuren wirken, desto mehr erkennen wir ihre beeindruckenden Vorteile. Die meisten Menschen haben jedoch einen Mangel an Omega 3 Fettsäuren.

Walnussöl verbessert die Gehirngesundheit  

Walnüsse sind auch ein Superfood, das die Alterung verlangsamen könnte. Die Omega-3-Fette aus Walnussöl sind wichtig für die Unterstützung von Gedächtnis und Gedankenverarbeitung.

Viele Menschen, die aufgrund eines Mangels an essenziellen Omega-3-Fettsäuren an Depressionen leiden, sind ebenfalls dem Verfall der Gehirnleistung ausgesetzt. Dazu gehören altersbedingte Erkrankungen wie Demenz, Alzheimer und andere Gedächtnisstörungen.

Als Forscher der Abteilung für Biochemie und Neurologie an der Universität von Karachi, die Auswirkungen von Walnüssen auf das Lernen und Gedächtnis bei Mäusen untersuchten, fanden sie signifikante Verbesserungen beim Lernen von Walnuss-behandelten Mäusen im Vergleich zu Kontroll-Gruppe die keine Walnüsse erhielt.

Mäuse, denen Walnüsse verabreicht wurden, zeigten ebenfalls eine signifikante Abnahme der Nahrungsaufnahme, obwohl dies keine negativen Auswirkungen auf ihre normale Entwicklung hatte.

Eine Analyse ihrer Gehirne zeigte eine verbesserte Funktion der Neurotransmitter und weit weniger Schäden an den Nerven, die den Stoffwechsel steuern. Der Zustand des Nervensystemes wurde sogar verbessert.

Walnussöl verbessert die Herzgesundheit

Es besteht eine starke Verbindung zwischen einem höheren Verzehr von Nüssen und Omega-3 und einer verbesserten Herzgesundheit. Wie viele Studien zeigen stärkt Walnussöl die Gesundheit der Arterien, verbessert die Durchblutung, senkt hohes LDL-Cholesterin und ist entzündungshemmend.

Eine 2012 veröffentlichte Studie fand heraus, dass der Verzehr von Walnüssen das Risiko für die Entwicklung des metabolischen Syndroms senkt, das eine Vorstufe von Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist.

Als Forscher die Auswirkungen von 56 Gramm täglichem Walnuss-Konsum auf Gesundheit einer Gruppe übergewichtiger Probanden untersuchten, fanden sie signifikante Verbesserungen der Herzgesundheit und der Gesundheit der Blutgefäße.

Bei den Patienten verbesserte sich der Blutfluss, die Insulinsensibilität und der Blutdruck senkte sich. Ein weiterer Vorteil war, dass die Patienten im Durchschnitt kein Gewicht zulegten, obwohl sie mehr fettreiche Walnüsse zu sich nahmen.

Walnussöl vermindert Plaque in den Arterien

Ablagerungen in den Arterien werden durch eine Kombination von Cholesterin und entzündlichen Prozessen als Reaktion auf eine Gefäßverletzung verursacht.

Walnussöl kann helfen, diese Ablagerungen zu reduzieren, da es reich an mehrfach ungesättigten und einfach ungesättigten Fetten ist, die helfen LDL-Cholesterin zu senken.

Dies wiederum verringert die Wahrscheinlichkeit von Ablagerung an den Wänden der Blutgefäße. Walnussöl ist selbst ein entzündungshemmendes Fett. Es verbessert die Elastizität der Blutgefäße und verbessert die Fließeigenschaften des Blutes.

Walnussöl kann helfen Haarausfall zu verhindern

Walnussöl enthält eine hohe Menge an Kalium, das, wenn es auf die Kopfhaut aufgetragen wird, helfen kann, den Blutfluss zu den Haarfollikeln zu verbessern. Viele Fälle von Haarausfall sind auf Nährstoff- und Sauerstoffmangel der Follikel zurückzuführen.

Die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften von Walnussöl (dank Vitamin E und Fettgehalt) helfen Erkrankungen der Kopfhaut zu verhindern, wie beispielsweise Psoriasis, die für gesundes Haarwachstum kontraproduktiv sind.

Walnussöl senkt hohen Blutzucker

Walnussöl hilft auf verschiedene Weise hohen Blutzuckerspiegeln vorzubeugen oder bei Diabetes zu hohen Blutzucker zu senken. Zum einen verlangsamen Mahlzeiten, die Fett enthalten, die Absorption von Glukose in den Blutkreislauf, wodurch die Aufschüttung von Insulin verlangsamt wird.

Außerdem hat Walnussöl stimulierende Wirkungen auf die Bauchspeicheldrüse. Es verbessert die Produktion von Insulin bei Diabetikern, indem es die Bauchspeicheldrüse stimuliert.

Walnussöl hilft Psoriasis zu behandeln

Psoriasis ist eine chronische Autoimmunerkrankung, die sich durch fleckige schuppige Hautbereiche manifestiert. Durch die Befeuchtung der Haut hilft Walnussöl, den Juckreiz zu lindern und kann die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von offenen Geschwüren reduzieren.

Wegen der zähflüssigen Natur von Walnussöl ist es ratsam, das Öl nachts auf die Haut aufzutragen und nach dem Aufwachen am Morgen abzuwaschen.

Walnussöl verbessert die männliche Fruchtbarkeit

Walnussöl ist tatsächlich ein sehr nützliches Werkzeug bei der Behandlung von männlicher Unfruchtbarkeit, da es mehrere Parameter der Fruchtbarkeit verbessert, die die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Schwangerschaft signifikant erhöhen.

Es verbessert es die Zahl und Beweglichkeit der Spermien. Abnormal geformte Spermien können nicht in die weiblichen Eizellen einzudringen und verschmelzen. Sie überleben meistens nicht einmal den Weg durch den Gebärmutterhals.

Das Öl verbessert auch den Blutfluss und ermöglicht stärkere Erektionen, wenn dies eine Ursache des Problems ist.

Walnussöl kann die Gehirnfunktion verbessern

Walnussöl ist sehr vielversprechend, wenn es darum geht, kognitive Funktionen zu erhalten, die Entwicklung verschiedener neurodegenerativer Erkrankungen zu verzögern oder gänzlich zu verhindern.

Da ein großer Teil dieser Erkrankungen mit Entzündungen und der Bildung abnormer Hirnproteine in Verbindung gebracht wird, hilft Walnussöl mit seiner entzündungshemmenden Wirkung, dies zu verhindern. Es hilft auch bei der Verbesserung des Blutflusses zum Gehirn und erhält die kognitiven Fähigkeiten bis ins hohe Alter.

Es ist bekannt, dass viele Schachspieler eine Vorliebe für Walnüsse haben. Lange bevor die Forschung die positiven Effekte des Walnussöls erkannt hatten, galten Walnüsse und Walnussöl in der Volksmedizin als Gehirntonikum. Der Grund dafür war die Form der Walnüsse, die große Ähnlichkeit zum Aussehen des menschlichen Gehirns hat.

Walnussöl vermindert das Krebsrisiko 

Während die ungesättigten Fette natürliche Antioxidantien sind und oxidativen Schäden bekämpfen, die in erster Linie Krebs verursachen können, scheint insbesondere Walnussöl einen einzigartigen Mechanismus hinter seiner Krebs vorbeugenden Wirkung zu haben.

Es wird vermutet, dass Walnüsse in der Lage sind, Gene umzuprogrammieren, die das Risiko erhöhen könnten, dass jemand an Krebs erkrankt, was ein überlegenes Modell für die Vorbeugung ist.

Walnussöl verbessert den Schlaf

Walnüsse sind eine der reichsten natürlichen Quellen für Melatonin, ein Neurotransmitter, der bei der Regulation des Schlaf-Wach-Zyklus beim Menschen wichtig ist und hilft, Schlaf in der Dunkelheit zu initiieren.

Melatonin wird jedoch in Gegenwart von Licht zerstört, deshalb ist es eine gute Idee, Ihr Walnussöl in einer dunklen Flasche oder in einem dunklen Raum zu speichern.

Melatonin hilft auch, die Auswirkungen des Stresshormons Cortisol zu mildern, das dazu neigt, den Schlaf zu verhindern.

Walnussöl hilft Falten zu verhindern

Haben Sie jemals darüber nachgedacht, was eigentlich Falten verursacht? Am häufigsten ist eine Verringerung der Konzentration des Proteins Kollagen und Elastin in der Haut die Ursache für die Bildung von Falten.

Kollagen verleiht der Haut eine jugendliche Elastizität und die Fähigkeit, nach einer Dehnung wieder ihrer natürliche Form zurückzukehren. Mit zunehmendem Alter nimmt die Menge des Kollagens in unserer Haut ab und es kommt zu Falten, Krähenfüßen und Tränensäcken.

Walnussöl ist reich an Vitamin E, einem starken Antioxidans, das die Haut nährt und eine übermäßige Erschöpfung unserer Vorräte an diesen Proteinen verhindert. Vitamin E befeuchtet die Haut, vermindert Risse und die Wahrscheinlichkeit von Infektionen. Außerdem verhindert es den strukturellen Abbau von Hautgewebe.

Walnussöl stärkt die Knochen

Walnussöl ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin K, ein Vitamin, das eine wichtige Rolle bei der Gewährleistung einer gesunden Mineralisierung der Knochen spielt.

Knochenmineralisierung bezieht sich auf die Ablagerung von essenziellen Mineralien in der Knochenmatrix, um seine Stärke und Langlebigkeit zu gewährleisten.

Dies verhindert wiederum Brüche und minimiert auch das Auslaugen von Kalzium aus den Knochen, was Störungen wie Osteoporose verursacht.

Walnussöl vermindert Migräne 

Walnussöl enthält eine beträchtliche Menge an Magnesium, ein Mineral, das bei der Behandlung und Vorbeugung von Migräneanfällen sehr vielversprechend ist.

Studien haben gezeigt, dass Menschen, die genügend Mineralstoffe konsumieren, im Vergleich zu Menschen, die einen Magnesiummangel aufweisen, weit weniger Migräneattacken erfahren, die zudem weniger heftig sind. Magnesium ist auch wichtig für die Gesundheit der Knochen und Gelenke sowie der Blutgefäße.

Walnussöl kaufen

Walnussöl in Flasche

 

Bio Walnussöl von Fendler. Erstpressung mit Stempelpressen.
Ungefiltert ohne Zusatzstoffe aus Österreich.

 

 

 

 

 

 

 

Bei Amazon ansehen

 

Fazit

Walnussöl besitzt aufgrund seiner gesunden Zusammensetzung viele wichtige Vorteile für die Gesundheit. Wenn Sie jeden Tag 10 bis 20 ml Walnussöl zu sich nehmen versorgen Sie Ihren Körper mit entzündungshemmenden Nährstoffen.

Walnussöl stärkt die Gehirnfunktionen, verbessert die Elastizität der Blutgefäße und verhilft Ihnen zu einer schönen jugendlichen Haut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*