Home / Superfoods / Hericium erinaceus das potente Nervenheilmittel

Hericium erinaceus das potente Nervenheilmittel

Hericium erinaceus ist ein potenter Heilpilz, der seit Jahrtausenden in China und Japan zur Behandlung zahlreicher Erkrankungen verwendet wird.

Hericium an einem Baum in der Natur Der auch als Igelstachelbart bezeichnete Pilz gilt als wertvolles Lebensmittel, mit vielfältigen gesunden Eigenschaften.

Seine Bedeutung für die Gesundheit sind in China seit langem bekannt, jedoch im Rest der Welt, erst seit wenigen Jahren.

Hercium erinaceus Wirkung und Vorteile

  • regeneriert die Nerven im Gehirn
  • stärkt Nerven und Gedächtnis
  • verbessert den Schlaf
  • senkt hohe Blutzuckerwerte
  • verbessert die Gesundheit des Herz-Kreislaufsystems
  • moduliert und stärkt das Immunsystem
  • hat eine krebshemmende Wirkung
  • verbessert das Haarwachstum und Hautbild

Was ist Hercium erinaceus für ein Pilz?

Hericium ist einfach zu erkennen, weil er ein unverwechselbares Aussehen hat, im Vergleich zu anderen Pilzen.

Er ist auch bekannt als LöwenmähneYamabushitakeAffenkopfpilz und wie schon erwähnt als Igelstachelbart.

Dieses Superfood wächst im Sommer auf harten Hölzern, meist auf alten oder abgestorbenen Laubbäumen. Wie eine Masse mit herabhängenden Strähnen oder eben eine Löwenmähne sieht dieser spezielle Heilpilz aus.

In der traditionellen chinesischen Medizin wurde Hericium erinaceus wegen seiner antibakteriellen, entzündungshemmenden, antikarzinogenen, anti-diabetischen und immunmodulierenden Eigenschaften als allgemeines Stärkungsmittel sehr geschätzt.

Seine Wirkung auf den Körper unterscheidet ihn von anderen Heilpilzen, die ihn zu einem faszinierenden Thema machen. Die chinesische Medizin kam zu dem Schluss, dass ein Pilz von solcher Hartnäckigkeit und Stärke unglaubliche medizinische Eigenschaften besitzen muss.

Hercium erinaceus Anwendungsgeschichte

In der chinesischen Medizin stehen Heilpilze in hohem Ansehen. Sie sollen die Gesundheit und das Wohlbefinden positiv beeinflussen ohne negative Nebenwirkungen auszulösen.

Hericium erinaceus wurden während der gesamten aufgezeichneten Geschichte als Heilmittel verwendet. Einer seiner grössten Vorteile ist, dass er zwar viele positive Prozesse im Körper anzustoßen kann, jedoch keine Nebenwirkungen besitzt.

Aus alten Aufzeichnungen geht hervor, dass dieser Pilz in der chinesischen Medizin speziell für die Behandlung von Autoimmunerkrankungen und Gehirnproblemen verwendet wurde.

Neben seinen schützenden Effekten auf die Nervenzellen hat er auch antibiotische, entzündungshemmende, Anti-Müdigkeits- und Anti-Aging-Eigenschaften bewiesen. Seine Verwendung ist von Vorteil für die Nieren, Herz und Magen.

Hericium erinaceus besitzt eine breite Palette von Vorteilen für die Gesundheit der inneren Organe, speziell der Nervenzellen des Gehirns.

Mineralien, Vitamine und Vitalstoffe

Diese weiße Schönheit ist eine gute Quelle von lebenswichtigen Mineralien und essenziellen Vitaminen wie Zink, Eisen, Selen, Kalium und allen wichtigen Aminosäuren. Der Heilpilz enthält über 32 verschiedene bioaktive Substanzen.

Hericium erinaceus ist reich an bioaktiven Verbindungen einschließlich Hericenonen, Erinacinen, Beta-Glucan und Polysacchariden, Sterolen und Mikronährstoffen, die die Nervenzellen schützen und degenerierte Zellen möglicherweise sogar wieder neu aufbauen.

Diese Verbindungen erhöhen das Niveau der Neubildung von Nervenzellen, was zur Verbesserung des Wachstums, der Erhaltung und der Reparatur von Neuronen im Gehirn beiträgt.

Wissenschaftler haben auch entdeckt, dass der Igelstachelbart bei der Behandlung von Alzheimer und peripheren Nervengewebeschäden einen Nutzen hat.

Er ist voller Vitalstoffe, die das Immunsystem stärken. Darüber hinaus enthält er Substanzen wie Palmitinsäure, D-Arabinitol und Threitol, die für die Regulierung des Fett- und Blutzuckerspiegels verantwortlich sind.

Hericium erinaceus stärkt das Immunsystem

Das Immunsystem ist das Abwehrsystem, das unseren Körper vor vielen Krankheiten schützt. Hericium erinaceus unterstützt die Funktionen des Immunsystems. Beta-Glucane und Triterpene, die in diesem Pilz gefunden werden, sind potente Immunmodulatoren.

Sie stimulieren die Produktion der weißer Blutkörperchen und anderer Immunzellen, die Infektionen bekämpfen und Krankheitserreger zerstören. Sie helfen, das Immunsystem zu stärken und gleichzeitig unsere Organe und die allgemeine körperliche Gesundheit zu schützen.

Hericium erinaceus hilft dem Körper, überschießende Reaktionen des Immunsystems auszugleichen und gleichzeitig notwendige Abwehrzellen für die Bekämpfung von Krankheitskeimen bereitzustellen.

Der Igelstachelbart soll gegen Darmkrebs wirksam sein, indem er die Aktivitäten der körpereigene Fresszellen erhöht, die Krebszellen bekämpfen.

Er erhöht auch die Widerstandskraft und Immunität gegen bakterielle Infektionen und bekämpft viele unserer größten Gesundheitsprobleme, von Krebs bis Diabetes und von Autoimmunerkrankungen bis hin zu Angriffen freier Radikale auf die Nervenzellen.

Hericium schützt das Gehirn  

Die wahrscheinlich am gründlichsten erforschte Fähigkeit vom Igelstachelbart, ist sein Einfluss auf die Gehirnzellen und verwandten Funktionen. Dieser unglaubliche Pilz kann revolutionäre Auswirkungen auf neurodegenerative Erkrankungen haben.

Ein Mechanismus mit der Hericium die Gehirnfunktion beeinflusst, besteht in der Verstärkung des „Nervenwachstums“ im Gehirn und in verwandten Organen, so eine im „Journal of Medicinal Mushrooms“ veröffentlichte Studie. (1, 2)

Nervenwachstum bezieht sich auf das Wachstum von Axonen und Dendriten aus Neuronen. Durch die Erhöhung dieses Wachstums könnte es möglich sein, die Zelldegeneration im Gehirn zu verlangsamen oder rückgängig zu machen – das Hauptmerkmal von Krankheiten wie Alzheimer und Parkinson.

Eine in Malaysia durchgeführte Studie aus dem Jahr 2012 ergab, dass der Verzehr von Hericium tatsächlich helfen kann periphere Nervenverletzungen zu heilen, einer Verletzung, die das empfindliche Gewebe zwischen Gehirn und Rückenmark bei Unfällen betrifft. (3)

Wenn Wissenschaftler untersuchen, wie durch bestimmte Medikamente oder Behandlungen Erkrankungen des Gehirns beeinträchtigt werden können, verwenden sie häufig die sogenannte PC12-Zelllinie zum Testen.

Extrakte und verschiedene Formen von Hericium scheinen einen großen Einfluss auf PC12-Zellen zu haben, sie vor Schäden zu schützen und ihren Zelltod signifikant zu verzögern. Dieser Befund könnte sich als äußerst relevant für die Prävention oder Behandlung von Erkrankungen des Gehirns erweisen. (4, 5, 6)

Alzheimer

In Tierversuchen, stimuliert der Igelstachelbart die kognitive Funktion und hilft, das Gedächtnis bei Ratten mit und ohne Alzheimer zu verbessern. (7)

Mehrere Studien haben eine Korrelation zwischen Einnahme des Hericium und Alzheimer-Symptomen gefunden. Das bedeutet, dass sich nach dem Verzehr des Pilzextraktes die Symptome der Ratten verbesserten. (8, 9)

Eine Verbesserung milden kognitiver Probleme beim Menschen wurde auch in einer Studie gefunden, die nach acht bis 16 Wochen der Verabreichung von Hericium veröffentlicht wurde. Obwohl diese Verbesserung nicht anhielt, nachdem die Teinehmer die Einnahme dieser Ergänzung abbrachen. (10)

Durchblutung des Gehirns

Die Gefahr einer Schädigung des Gehirns durch einen Durchblutungsmangel ist auch von Bedeutung, wenn wir über Hirnschäden und -erkrankungen sprechen. In Labortests, die in Taiwan durchgeführt wurden, zeigte sich, dass der Igelstachelbart diese Art von Verletzungen verhindert. (11)

Parkinson

Laut einer im Journal of Translational Medicine veröffentlichten Studie hat die Einnahme von Hericium potenziell schützende Auswirkungen auf die Ausbreitung der Parkinson-Krankheit gezeigt. (12)

Während diese Forschung noch in den Kinderschuhen steckt und in den meisten Fällen nicht zu großangelegten Studien am Menschen übergegangen wird, sollten die bislang gefundenen positiven Effekte, die Hericium auf Gehirnzellen hat, nicht ignoriert werden.

Angstzustände und nervöse Störungen

In Studien wurde entdeckt, dass Hericium bemerkenswerte Fähigkeiten für die geistige und emotionale Gesundheit hat, weil er das Nervensystem harmonisiert. Er eignet sich besonders als nervenstärkendes Nahrungsmittel für Menschen die unter Angstzuständen, Schlaflosigkeit oder nervösen Störungen leiden.

Es hat bemerkenswerte Wirkungen auf das Nervensystem, die ihn von den meisten anderen Heilpilzen unterscheiden. So hat er eine ausgezeichnete Fähigkeit, Neuronen im Gehirn zu reparieren und zu regenerieren, was zu einer verbesserten kognitiven Funktion führt.

Epilepsie

Extrakte dieses wunderbaren Heilpilzes wurden auch für Epilepsie und Rückenmarksreizungen empfohlen.

Proteine und andere Verbindungen aus Hericium spielen eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Lebensfähigkeit der Neuronen und anderen Gehirnzellen, die für das Nervensystem erforderlich sind, um richtig zu funktionieren. Er kann jeden Tag in Kapsel oder  Pulverform ohne das Risiko nachteiliger Folgen eingenommen werden.

Schlaf

Mehrere verschiedene Mechanismen und neurologische Störungen im zentralen Nervensystem können die innere Uhr des Körpers schädigen, was zusätzlich das Schlafmuster stört, weshalb Schlafstörungen bei Menschen, die an neurologischen Störungen leiden, sehr häufig sind.

Laut der chinesischen Medizin gilt Hericium als der beste Heilpilz für die Nacht. Seine adaptogenen Eigenschaften wirken beruhigend auf das Nervensystem und sorgen für einen tiefen und erholsamen Schlaf.

Er erhöht nicht nur die Qualität und Dauer des Schlafs, sondern ermöglicht es Ihnen auch, während der wachen Stunden auf Spitzenniveau zu funktionieren.

Hericium erinaceus reduziert Arthritis

Arthritis ist die häufigste Autoimmunerkrankung. Millionen von Menschen leiden unter Arthritis, Osteoporose, Verschlechterung des Bewegungsapparates und chronischen Rücken- und Gelenkschmerzen. Arthritis-Patienten geben jährlich mehr als 1 Milliarde Euro für die Behandlung mit Medikamenten aus.

Hericium erinaceus kann ein wirksamer Weg sein, um bei solchen Patienten eine dauerhafte Remission zu erreichen. Es verbessert die Durchblutung, die viel für Arthritis Patienten bedeuten könnte. Er hat eine ausgezeichnete Fähigkeit, chronische rheumatoide Arthritis und Osteoporose zu bekämpfen.

Bei Krankheiten wie rheumatoider Arthritis hilft er, die Ablagerungen, die zur Entzündung der Gelenke führen zu beseitigen. Diese Eigenschaft von Hericium ermöglicht es dem Körper sich selbst zu heilen.

Vitamine und Mineralien, die im Igelstachelbart gefunden werden, können Gelenkschmerzen und Steifheit lindern und die Gesundheit der Gelenke deutlich verbessern.

Hericium erinaceus hilft Asthma zu lindern

Es wird geschätzt, dass weltweit mehr als 300 Millionen Menschen an Asthma leiden. Wie bereits erwähnt, hat der Igelstachelbart die Fähigkeit, das Wachstum von Nervenzellen zu stimulieren.

Dieses Nervenwachstum spielt eine wichtige Rolle für das Überleben der Nervenzellen im zentralen und peripheren Nervensystem und wirkt Stadien von Demenz und Alzheimer entgegen.

Laut den Wissenschaftlern hat dieser Nerven-Wachstums-Faktor von Hericium ausgezeichnete entzündungshemmende Wirkungen bei Asthma.

Wie Studien gezeigt haben besteht ein direkter Zusammenhang zwischen einer gestörten Darmflora, aufgrund eines Mangels an gesunden Darmbakterien und der Entstehung von Asthma.

Hericium fördert die Vermehrung der guten Darmbakterien und hemmt schädliche Darmpilze und Bakterien. Der Heilpilz harmonisiert und stärkt die Funktionen des Immunsystems und hilft auf diese Weise bei der Heilung von Allergien und Asthma.

Hericium zeigt krebshemmende Eigenschaften

Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass dieser funktionelle Pilz eine Vielzahl von heilenden Eigenschaften hat, wie die Hemmung des Wachstums von Krebszellen und anderer degenerativer Erkrankungen.

In China und Japan wird der Hericium als Volksheilmittel zur Behandlung von Krebs verwendet. Beta-Glucane sind vielleicht seine wichtigsten Verbindungen in ihrem Potenzial, Krebszellen zu reduzieren, die sich im Körper ausbreiten wollen.

Polysaccharide und Beta-Glucane aus dem Igelstachelbart stimulieren die Immunstammzellen im Knochenmark und anderen weißen Blutzellen, um Antikrebsmoleküle im Körper freizusetzen.

Auf der anderen Seite fanden die Forscher auch, dass Hericium Extrakte bei der Hemmung von Tumoren und der Verlangsamung der Metastasierung von bestehenden Krebszellen wirksam ist, während er die Immunfunktionen wiederherstellt, die aufgrund des Krebses unterdrückt werden.

Der Igelstachelbart reguliert das Immunsystem und ermöglicht es, die Krebszellen besser zu vernichten.

Hericium verbessert die Herzgesundheit

Der Igelstachelbart wirkt Wunder, wenn es darum geht Herzerkrankungen zu lindern. Er hilft, die Durchblutung und die Gesundheit des Herzens zu verbessern. Wie viele medizinische Studien zeigen ist dieser Heilpilz sehr vorteilhaft für Menschen mit Bluthochdruck und anderen Herzproblemen.

Es wurde auch berichtet, dass er bei der Behandlung von Herzrhythmusstörungen und Lungenkarzinomen wirksam ist. Darüber hinaus gelten hoher Blutzucker und hohe Cholesterinwerte als die ursächlichen Faktoren der Atherosklerose.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Hericium sowohl hohen Blutzucker als auch hohen Cholesterinspiegel senken kann, indem er die Absorption von Cholesterin im Körper behindert.

Laut einem Bericht in „Heart Disease“ von Burton Goldberg, ist eine Hericium Kapsel pro Tag eine ideale Ergänzung für Menschen mit Bluthochdruck und anderen Herzproblemen.

Hericium senkt zu hohen Blutzucker

Der Igelstachelbart  hat unter anderen therapeutischen Potenzialen auch anti-diabetische Eigenschaften.

Viele Studien zeigen, dass Hericium erinaceus den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern stabilisiert. Er wirkt als Adaptogen, was bedeutet, dass es nicht nur denjenigen hilft, die hyperglykämisch sind, sondern auch den Blutzuckerspiegel bei hypoglykämischen Patienten stabilisieren können.

Viele Ärzte und Wissenschaftler empfehlen den Igelstachelbart als eine alternative Behandlung von Diabetes.

Hericium heilt Hautprobleme

Es ist bekannt, dass flüchtige organische Verbindungen, die im Igelstachlbart vorhanden sind, für die Haut und das Haar sehr vorteilhaft sind. Diese Verbindungen weisen ausgezeichnete antioxidative und Anti-Aging-Eigenschaften auf, die sie zu idealen Kandidaten für Kosmetikprodukte machen.

Die entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften von Hericium helfen, viele Hautprobleme zu behandeln, die durch Entzündungen und übermäßige Aktivität freier Radikale verursacht werden. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zu umfassenden Hautpflegeprodukten, die auch bei der Behandlung von Neurodermitis und Schuppenflechte anwendbar sind.

Hericium Extrakte sind sogar in der Lage, die Hauterneuerung zu beschleunigen und die Kollagenschicht zu reparieren, die der Haut Struktur und Elastizität verleiht. Diese Extrakte fördern eine schnellere Hauterneuerung.

Hericium zeigt ausgezeichnete Anti-Aging-Eigenschaften und erhöht die Enzymaktivität und den Kollagengehalt in gealterter Haut. Er wird zur Wundheilung topisch auf die Haut aufgetragen.

Außerdem ist bereits bekannt, dass Melanin für die Hautpigmentierung verantwortlich ist. Melanin ist ein Schlüsselfaktor für die Erhaltung gesunder Haut und Haare. Je mehr Melanin Sie haben, desto weniger empfindlich sind Ihre Haut und Haare gegen Sonnenstrahlung, freie Radikale und Giftstoffe aus der Luft.

Die Einnahme dieses wunderbaren Heilpilzes kann Ihnen eine ausreichende Menge an Melanin zur Verfügung stellen, um Ihre Haut, Haare und Nägel gesund und stark zu machen.

Hericium fördert das Haarwachstum

Gesundes Haarwachstum benötigt eine gute Blutversorgung der Kopfhaut und der Haarfollikel. Es erfordert auch eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen in Form von Vitaminen und Mineralstoffen.

Der Igelstachelbart ist sehr nahrhaft und hat einige fantastische Vorteile für den Haarwuchs. Sein Eiweißgehalt sorgt für gesundes Wachstum der Haare. Regelmäßiger Verzehr dieses Pilzes gibt Ihnen eine strahlende Haut und gesundes kräftiges Haar.

In China und Japan gilt der Heilpilz als Schlüsselfaktor für die Gesunderhaltung von Haut und Haar. Die Geschichte legt nahe, dass er in der chinesischen Medizin speziell für die Behandlung von vorzeitigem Haarausfall verwendet wurde.

Die antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften von Hericium vermindern Stress und bekämpfen freie Radikale, die die Hauptursachen für den Haarausfall sind.

Alle diese antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften stärken im Zusammenspiel die Haarfollikel. Hericium ebnet auf diese Weise den Weg für ein gesundes üppiges Haarwachstum.

Nährstoffe in Hericium

Hericium erinaceus hat einen ausgezeichneten Nährwert. Er enthält 22 % Eiweiß, Fette (hauptsächlich Linolsäure), Kohlenhydrate 4 g / 100 g, Mineralstoffe, insbesondere Eisen und Calcium, sowie die Vitamine A, C und B-12.

Er enthält auch Ergosterol, ein Provitamin (D2), das in Gegenwart von Sonnenlicht zu Vitamin D umwandelt. Eine 100g Portion Hericium erinaceus versorgt Sie mit 24 Kalorien.

Verfügbarkeit

Die Vorteile von Hericium erinaceus sind vielfältig und möglicherweise viel umfassender als wir jemals dachten. Wenn die Menschen mehr über den Nährwert von Pilzen erfahren, fehlt ihnen unter Umständen noch die Möglichkeit, sie in ihr tägliches Leben zu integrieren.

Es gibt jedoch, viele Möglichkeiten, wie Sie Hericium in Ihre tägliche Ernährung integrieren können. Dieser Heilpilz ist als Pulver und als Extrakt verfügbar.

Hericium Pulver

Es kann in einfacher loser Pulver-, Kapsel- oder Tablettenform gekauft werden. Sie können zu den Eintöpfen, Smoothies und Suppen hinzugefügt werden oder sogar direkt mit Wasser genommen werden.

Hericium Extrakt

Im Extrakt sind die Vitalstoffe des Hericium konzentriert. Er ist stärker als das Pulver.

Doppelextraktion

Diese Methode ist ein Schlüssel, um die maximale Menge an Nährstoffen und Gesundheit dieses Heilpilzes zu erhalten. Die Doppelextraktion ist ein zweistufiger Prozess:

Der erste Schritt ist die Extraktion von Alkohol, der die fettlöslichen Verbindungen herauszieht, und der zweite Schritt ist die Heißwasserextraktion, die die wasserlöslichen Verbindungen aus den Pilzen herauszieht.

Abgesehen von seinen unglaubliche medizinische Eigenschaften, ist Hericium erinaceus auch wirklich köstlich. Es muss nicht extrahiert oder vor dem Gebrauch zu einer pulverförmigen oder flüssigen Form verarbeitet werden. Sie können ihn einfach in Butter oder Öl anbraten und genießen.

Dosierung

Empfohlene Dosis von Hericium erinaceus ist 500 / 1000 mg. Ein Teelöffel Extrakt oder Pulver kann täglich in die Nahrung aufgenommen werden.

Hericium kaufen

Hericium Kapseln in Dose auf weissem GrundHericium Pulver 650mg von Fair&Pure aus dem ganzen Pilz.

Hochdosiert und vegan. Ohne Magnesiumstearat und Siliciumdioxid
Auf Schadstoffe geprüft

Keine Süßstoffe, Farbstoffe, Bindemittel und andere Zusatzstoffe ausser mikrokristalline Cellulose. Frei von versteckten Zusatzstoffen

 

 

Bei Amazon ansehen>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*