Home / Superfoods / Weizengrassaft – Wirkung, Anwendung und Studien

Weizengrassaft – Wirkung, Anwendung und Studien

Weizengrassaft besitzt eine unglaubliche Vielfalt an Nährstoffen. Das grüne Weizengras ist reich an Chlorophyll und anderen potenten Antioxidantien, die es zu einem Verjüngungsmittel für die Körperzellen machen.

WeizengrassaftIn diesem Beitrag erfahren Sie, welche erstaunlichen Vorteile Weizengras für die Gesundheit besitzt, welche Studien es gibt und was Sie bei der Einnahme beachten müssen.

Weizengrassaft – Wirkung und Vorteile

Weizengras ist eine gute Quelle für eine Reihe von lebenswichtigen Nährstoffen, auf die Ihr Körper nicht verzichten kann.

Dutzende von Studien über Weizengras und seine einzelnen Antioxidantien und Nährstoffe zeigen diese Vorteile für die Gesundheit:

  • liefert eine hohe Dosis an Chlorophyll
  • verbessert die Sauerstoffversorgung des Körpers
  • fördert einen gesunden Stoffwechsel
  • Schaffung einer basischen Umgebung im Körper
  • wirkt antibakteriell
  • verbessert die Eisenwerte
  • erhöht die Fruchtbarkeit
  • heilt beschädigtes Gewebe
  • entgiftet den Körper von Schwermetallen
  • reinigt die Leber
  • hilft bei der Blutzuckerregulierung
  • hilft bei der Behandlung von Wunden
  • verhindert Karies
  • lindert Halschmerzen
  • bekämpft Hauterkrankungen wie Ekzeme und Psoriasis
  • verbessert die Verdauung
  • ist entzündungshemmend
  • verbessert die Sehkraft, insbesondere Nachtsicht
  • verhilft zu tiefem erholsamen Schlaf
  • stärkt das Immunsystem
  • verbessert das mentale Wohlbefindens

Was ist Weizengras?

Weizengras ist das junge Gras der Weizenpflanze Triticum aestivum. Dieses glutenfreie, natürlich essbare Gras wird entweder zum Weizengrassaft verarbeitet oder zu einem feinen grünen Pulver zermahlen.

Arten von Weizengras Produkten

Weizengras kann allein oder in Kombination mit anderen Säften oder Ergänzungen verwendet werden. Heute wird es als „Superfood“ betrachtet. Zu den verschiedenen Formen von Weizengras gehören:

  • Saft
  • Kapseln
  • Pulver
  • Pillen
  • Tabletten

Der beste Weg, um Lebensmittel zu konsumieren, ist so nah wie möglich an ihrem natürlichen Zustand. Für Weizengras bedeutet dies, dass der Saft etwas besser ist, als Tabletten oder Pulver. Sie können entweder Weizengrassaft kaufen oder versuchen, die Weizensprösslinge selbst zu züchten (mehr dazu unten).

Wenn Sie kein frisches Weizengras finden, ist Weizengraspulver eine gute zweite Option. Wenn Sie es komfortabel haben wollen, sind hochwertige, reine Weizengras-Tabletten sicherlich auch vorteilhaft.

Weizengras Nährstoffe

  • Chlorophyll
  • Flavonoide und Phenolsäure
  • Squallen
  • Eisen
  • Quercetin
  • Magnesium und Kalzium
  • Aminosäuren
  • Vitamin A,C, E
  • Vitamin E
  • Selen

Einige Experten sagen, dass Weizengras mehr als 100 verschiedene Elemente enthält, die der Mensch benötigt. Einer der auffälligsten und wichtigsten Nährstoffe in Weizengras ist Chlorophyll. 

Chlorophyll ist die Substanz, die Weizengras seine charakteristische hellgrüne Farbe verleiht. Es wird im menschlichen Körper für eine Reihe wichtiger Prozesse verwendet:

Chlorophyll ist ein natürlicher Leberreiniger und Entgifter, wirkt wie ein Antioxidans, um Schäden durch freie Radikale zu reduzieren. Es stärkt das Blut durch seinen hohen Eisengehalt und kann Ihnen einen Energieschub zu geben.

Aber Chlorophyll ist nicht alles, was Weizengras zu bieten hat. Zu den Vorteilen von Weizengras gehört, dass es Aminosäuren, Enzyme, vielen Vitaminen und Mineralien besitzt.

Weizengrassaft steigert die Nährstoffaufnahme

Weizengras liefert wichtige basische Nährstoffe wie Elektrolyten, Vitamin C und Vitamin E. Wenn Sie Krebs und andere chronische Krankheiten vorbeugen möchten, ist die Schaffung einer alkalischen Umgebung unerlässlich.

Azidose (hohe Säuregehalte) ist heute ein allzu häufiges Problem, da viele Menschen verarbeitete Nahrungsmittel zu sich nehmen. Krebserkrankungen und andere Krankheiten gedeihen in säurehaltigen Umgebungen, in alkalischen dagegen nicht mehr.

Wie verhindert Weizengras Azidose?

Dafür ist in erster Linie Chlorophyll verantwortlich. In Studien zeigte sich, dass Chlorophyll den pH-Wert des Körpers auf natürliche Weise ausgleicht und die Zellen schützt.

Dies ist einer der Gründe, warum Chlorophyll dem Alterungsprozess entgegenwirkt, das zeigt sich äußerlich durch eine jünger aussehende Haut.

Weizengrassaft ist ein starkes Antioxidans

Aufgrund seiner starken antioxidativen Kraft kann Weizengras freie Radikale neutralisieren, die sonst die Körperzellen schädigen und zur Entstehung von Krankheiten beitragen.

Studien zeigten, dass Weizengras die Lipidperoxidation in der Leber signifikant hemmt und die Mitochondrien in den Zellen schützt. Dadurch werden die Entzündungswerte gesenkt, die mit dem Risiko für Krebs, Leber- und Herzerkrankungen verbunden sind.

Die Forschung bezüglich der Antioxidatien (ORAC-Werte) verschiedener „Superfoods“ hat ergeben, dass Weizengras einen ORAC-Wert aufweist, der höher ist als der, der für viele andere natürliche Extrakte oder Gemüse gemessen wird. (1)

Die Arbeit der Abteilung für Pharmakologie am Gajara Raja Medical College in Indien hat gezeigt, dass folgende Antioxidantien in Weizengras enthalten sind: 

  • Flavonoide
  • Sulfonsäure
  • Triterpene
  • Alkaloide
  • Tannine
  • Saponine
  • Phenole

Weizengrassaft gegen Krebs

Studien haben gezeigt, dass Weizengras Krebszellen am Wachstum hemmt. Das Superfood scheint den Mechanismus der Selbstzerstörung (Apoptose) der Krebszellen auszulösen.

Laut einer Studie der iraelischen Palliative Care Universität, kann Weizengras effektiv in ganzheitlichen Krebs-Therapien (auch solchen, die konventionelle Behandlungen wie Chemotherapie verwenden) und auch zur Krebsprävention eingesetzt werden. (2)

Seine Vorteile für die gesamte Immunfunktion umfassen die Modulierung des Immunsystems und die Bekämpfung von oxidativem Stress, der zu Zellmutationen beiträgt.

Die Forschung zeigt, dass Weizengras auch dazu beitragen kann, Chemotherapie-bedingte Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Malabsorption und Mangelzustände abzuschwächen.

Neben der Vorbeugung und Behandlung von Krebs zeigen klinische Studien, dass Weizengrassaft positive Veränderungen bei Automimmunkerkrankungen, wie beispielsweise rheumatoider Arthritis, Colitis ulcerosa und Diabetes hervorrufen kann.

Die Anti-Krebs-Vorteile von Weizengras beruhen auf seiner Fähigkeit, den Sauerstoffgehalt des Blutes zu erhöhen. Krebs gedeiht in einer sauerstoffarmen Umgebung, sodass Weizengras auf diese Weise zur Krebsprävention beitragen kann.

Es enthält Enzyme, die Karzinogene bekämpfen und die toxische Belastung durch Strahlung, Umweltverschmutzung und Schwermetalle reduzieren.

Weizengrassaft senkt hohe Blutfettwerte

Studien der Sharma Universität für Gesundheitswissenschaften in Indien zeigen, dass Weizengras eine Heilpflanze für Herz und Blutgefäße ist. Weizengrassaft hilft bei der Senkung von hohen Cholesterinwerten und Triglyceriden sowie von Entzündungen und oxidativem Stress).

Studie zu Blutfettwerten

Eine Studie untersuchte die Wirkungen von Weizengras auf Kaninchen denen eine fettreiche Diät verabreicht wurde. Dreißig Kaninchen wurden in drei Gruppen eingeteilt:

  • Gruppe 1 Kontrolldiät
  • Gruppe 2 fettreiche Diät
  • Gruppe 3 hochfette Diät zusammen mit Weizengras

Die Studie dauerte 10 Wochen an.

Resultate:

Die Blutproben der Tiere wurden auf Gesamtcholesterin, (HDL), Malondialdehyd (MDA), reduziertes Glutathion (GSH) und Vitamin C analysiert und die Ergebnisse wurden verglichen.

Die fettreiche Diät führte zu erhöhten Fettwerten und einem Anstieg des oxidativen Stresses. Außerdem verringerten sich die Glutathion und Vitamin C Spiegel.

Eine Weizengras-Ergänzung zusammen mit einer sehr fettreichen Diät führte jedoch zu verbesserten Lipidspiegeln (verringertem Gesamtcholesterin und erhöhtem HDL). Weizengras reduzierte auch signifikant die MDA-Spiegel und erhöhte Glutathion- und Vitamin C-Spiegel. (3)

Weizengrassaft stoppt Hautkrankheiten

Weizengras kann zur Behandlung von Hauterkrankungen wie Ekzemen und Psoriasis eingesetzt werden. Obwohl noch keine klinischen Studien durchgeführt wurden, zeigen die Erfahrungen vieler Anwender, dass Weizengrassaft die Gesundheit der Haut fördert.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie Weizengras für Ihre Haut verwenden können. Gießen Sie Weizengrassaft in ein paar Löcher einer Eiswürfelschale, frieren Sie sie ein und reiben Sie einen Würfel über Hautunreinheiten auf Ihrer Haut sowie auf Narben oder beschädigte Bereiche.

Alternativ können Sie eine Tasse Weizengrassaft oder Pulver in ein warmes Bad gießen und Ihren Körper mindestens 30 Minuten lang im Bad einweichen.

Wunden

Durch die Regeneration der Zellen hilft Weizengrassaft der Haut Wunden schneller zu heilen. Eine Studie aus dem Jahr 2014 zeigte, dass die topische Anwendung von Weizengras so stark war, dass es Hautverletzungen bei Leberpatienten reduzieren konnte.

Um Weizengras äußerlich anzuwenden, tupfen Sie den Weizengrassaft mit einem Wattebausch auf die Haut und lassen Sie ihn 30 Minuten ruhen, bevor Sie ihn abwaschen.

Sonnenbrand

So wie Weizengras die Wundheilung unterstützt, ist es auch in der Lage, den Heilungsprozess nach einem Sonnenbrand zu beschleunigen. Das geht aus einer Studie aus dem Jahr 1945 hervor.

Akne

Seine antibakteriellen Effekte und seine Fähigkeit, chronische Entzündungen zu reduzieren, machen Weizengras zu einem ausgezeichneten Mittel gegen Akne.

Weizengrassaft entgiftet

Weizengras ist hochalkalisch und nährstoffreich und somit das perfekte Werkzeug für eine Entgiftung. Während die Wissenschaft noch darüber streitet, ob basische Diäten den Säuregehalt des Blutes wirklich verändern können, sind Ernährungswissenschaftler der Meinung, dass wir durch eine basische Diät gesünder werden.

Wie Dr. Melinda Ratini sagte: „Die Nahrungsmittel, die Sie auf der alkalischen Diät essen sollten, sind gut für Sie und werden eine gesunde Gewichtsabnahme unterstützen: viel Obst und Gemüse und viel Wasser.“

Begleitet von anderen basischen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse und Hülsenfrüchten, ist Weizengras eine gute Möglichkeit, Ihre Zellfunktion zu verbessern.

Schimmelpilzgifte

Weizengrassaft verringert die Aufnahme von Schimmelpilzgiften (Aflatoxin) im Darm. Aflatoxine sind hochgradig krebserregend. Aufgrund dieser Wirkung beugt das Superfood der Entstehung von Leber- und Darmkrebs vor.

Weizengrassaft verbessert die Immunität

Einer der am besten dokumentierten Vorteile von Weizengras, ist seine Fähigkeit, die roten Blutkörperchen im Körper zu erhöhen, was es zu einem ausgezeichneten Tonikum für das Immunsystem macht.

Eine 2004 in der Zeitschrift für indische Pädiatrie durchgeführte Studie zeigte, dass Weizengras ein so kräftiger Erythrozyten-Booster ist, dass es den Bedarf an Transfusionen bei Patienten reduzieren konnte.

Machen Sie einen Versuch, wenn Sie besonders anfällig für Erkältungen, Grippe und Infektionen sind, um Ihr Immunsystem zu stärken.

Weizengrassaft erhöht den Sauerstoffgehalt des Blutes

Weizengras hat die Fähigkeit, die Menge an Sauerstoff im Blut zu erhöhen, sodass es eine gute Möglichkeit ist, die Durchblutung anzuregen.

Eine Studie aus dem Jahr 2008 zeigte, dass Weizengras den Sauerstoffgehalt des Blutes erhöhte, wenn es direkt vor einer körperlichen Übung eingenommen wurde.

Um diesen Vorteil zu nutzen, nehmen Sie Weizengras vor Beginn Ihrer Trainingseinheit.

Weizengrassaft verbessert die Verdauung

Anstatt zu Medikamenten zu greifen, um Sodbrennen oder Verdauungsstörungen zu lindern, können Sie Weizengras in Ihre tägliche Diät einbauen.

Weizengras enthält mehrere Elemente, die die Verdauung fördern können, darunter eine große Menge an Ballaststoffen, und B-Komplex-Vitamine, die die Funktion der Muskeln des Verdauungssystems stärken.

B-Vitamine helfen, die aus der Nahrung gewonnene Energie in die Gewebezellen zu bringen, wo sie benötigt werden.

Thiamin hilft Kohlenhydrate in Energie umzuwandeln und Riboflavin hält die Schleimhaut des Verdauungstraktes gesund. Weizengras enthält beide Vitamine.

Weizengrassaft hilft bei Arthritis

Gesundheitsexperten glauben, dass Weizengras bei der Behandlung von Arthritis wirksam ist. Eine Studie aus dem Jahr 2012 zeigte, dass Patienten mit rheumatoider Arthritis, die eine rohe, laktobazillenreiche vegetarische Ernährung zu sich nahmen, die Symptome verringerten.

Fast die Hälfte dieser Besserungen beruhte auf dem erhöhten Konsum fermentierter Weizengetränke und Weizengras. Forscher vermuten, dass Chlorophyll Entzündungen bekämpft, die mit Gelenkschmerzen einhergehen.

Weizengrassaft hilft Ermüdung zu reduzieren

Wenn Sie ständig Müdigkeit sind, leidet darunter Ihr Immunsystem. Chlorophyll stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern hilft auch die Sauerstoffversorgung in den Zellen Ihres Körpers zu verbessern. Sauerstoff ist essenziell wichtig für die Zellregeneration beiträgt, die den Körper heilt und Ermüdungserscheinungen reduziert.

Chlorophyll ist auch natürliches Heilmittel für die Nebennieren. Für chronisch erschöpfte Menschen ist es wichtig, dass sie die Nebennieren zu stärken.

Weizengrassaft vermindert Körpergeruch 

Weizengras gilt seit den 1950er Jahren als natürliches Mittel, um starken Körpergeruch zu vermindern.

Studien haben einen direkten Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Weizengras und reduziertem Körpergeruch noch nicht bestätigt. Die Untersuchungen zeigten jedoch, dass der Körpergeruch bei Menschen die wenig Ballaststoffe verzehren erhöht ist. Körpergeruch kann ein Zeichen für eine schlechte Verdauung oder Darmgesundheit sein.

Besonders übel riechender Schweiß kann auf Probleme bei der Verdauung von Nahrungsfetten (die einen ranzigen Geruch verursachen) oder Magnesiummangel (der einen Umkleidegeruch erzeugt) zurückzuführen sein. Weizengras hilft bei der Verdauung von Fetten und gleicht Magnesiummangel aus.

Weizengrassaft verhindert Karies und bekämpft Candida

Weizengras hat natürliche, antibakterielle und antimikrobielle Eigenschaften, die die Mundgesundheit erhöhen und das Risiko von Karies und Zahnfleischentzündung reduzieren. Diese Effekte sind auf das Chlorophyll zurückzuführen.

Dieses grüne Pigment wirkt laut einer Studie aus dem Jahr 2007 so stark antimikrobiell, dass es Auswirkungen auf die Heilung von Candida albicans zeigt.

Weizengrassaft reinigt die Leber

Weizengras ist wahrscheinlich am besten für seine Auswirkungen auf die Leber bekannt.

Die Leber verarbeitet, was der Körper aufnimmt. Durch seine entgiftenden Eigenschaften, Nährstoffen und Enzymen ist Weizengras in der Lage, dieses wichtige Organ wiederherzustellen und zu revitalisieren.

Eine Studie aus dem Jahr 2014 zeigte, dass der Verzehr von Weizengras sogar die Leber vor den schädlichen Auswirkungen von Alkohol schützen kann.

Weizengrassaft verbessert die Stimmung

Weizengras kann Ihre Stimmung auf verschiedene Arten verbessern. Laut einer Studie aus dem Jahr 2014, steigert das Superfood die Adrenalin-Funktion dank seines Gehalts an Vitamin K, Eisen und Magnesium, was Ihrem Körper hilft, besser mit Stress umzugehen. Ein Mangel an Eisen kann Müdigkeit verursachen, was die Stimmung verschlechtert.

Stressabbau

Die Vitamine im Weizengrassaft sind wirksam bei der Überwindung von Angstzuständen und fördern eine gute psychische Gesundheit

Depressionen

Eine Studie aus dem Jahr 2008 befasste sich mit einem wichtigen Thema, das von der Ernährungswissenschaft oft übersehen wird:

Während wir oft die Vorteile verschiedener Nahrungsmittel für die körperliche Gesundheit ausschöpfen, können Lebensmittel auch der psychischen Gesundheit zugutekommen.

Die Studie zeigte, dass die Aufrechterhaltung eines ausgeglichenen Eisenspiegels für Menschen mit Depressionen von entscheidender Bedeutung ist. Da Weizengras viel Eisen enthält kann das Superfood auch die körperlichen Ursachen von Depressionen entgegenwirken.

Allgemeine Gesundheitvorteile von Weizengrassaft

Erkältungen

Vermeiden Sie Erkältungen mit Weizengras, weil Sie so das Immunsystem stärken und sicherzustellen, dass Ihr Körper alle Vitamine bekommt, die er braucht.

Aussehen der Nägel

Ein Blick auf Ihre Nägel kann Ihnen eine gute Vorstellung von Ihrem Gesundheitszustand geben. Eisenmangel oder schlechte Durchblutung sind oft die Hauptgründe, warum die Nägel schwach sind, weiße Flecken haben oder rau und gelb oder blau in der Farbe sind.

Die Fähigkeit von Weizengrassaft, die Gesundheit der roten Blutkörperchen zu steigern, fördert auch die Durchblutung, sodass das Blut die Fingerspitzen erreichen und ansonsten glanzlosen Nägeln neues Leben geben kann.

Entzündungen

Zusätzlich zu den allgemeinen entzündungshemmenden Eigenschaften von Weizengras, ist es nachweislich zur Bekämpfung von Darmentzündungen im Zusammenhang mit verschiedenen Krankheiten wie Morbus Crohn und Kolitis nützlich.

Infektionen 

Das Chlorophyll in Weizengrassaft hilft gegen bakterielle Infektionen und bringt den Körper ins Gleichgewicht. Das Superfood wirkt auf mehrere Weise:

  • verhindert allgemeine Entzündungen
  • verbessert die natürliche Immunität
  • enthält antibakterielle und antimikrobielle Wirkstoffe

Durch diese Qualitäten hilft Weizengras dem Körper bei der Bekämpfung von Infektionen.

Langsames Altern

Die Aminosäureketten und Antioxidantien in Weizengrassaft können helfen, beschädigte DNA zu reparieren und die Wirkung von freien Radikalen zu reduzieren, die diese essenziellen Elemente unserer Zellen schädigen, laut einer Studie von 2006 in Phytotherapy Research.

Beschädigte DNA kann Chaos in Ihrem Körper verursachen, das sich in genetische Anomalien und schneller Alterung zeigt. Ergänzungen mit Weizengras sind eine gute Möglichkeit, diese Probleme abzuwehren.

Kampf gegen die Strahlung

In einer Studie erwies sich Weizengras-Extrakt bei der topischen Behandlung akuter strahleninduzierter Hautreaktionen als erfolgreich. Tatsächlich zeigten Studien der US-Armee, dass Meerschweinchen, die Strahlung ausgesetzt waren und dann chlorophyllreiche Diäten erhielten, die Hälfte der Sterblichkeitsraten der Kontrollgruppe aufwiesen.

Wir sind täglich Strahlung ausgesetzt, von unseren iPhones bis zu iPads, und Weizengras ist ein nützliches Werkzeug, um Strahlung auszugleichen.

Blutzucker senken

Weizengras erwies sich in einer Studie aus dem Jahr 2016 als leistungsstarkes Mittel gegen Hyperglykämie.

Die Studie zeigte, dass Weizengras für diejenigen, die an Diabetes oder anderen hyperglykämischen Problemen leiden, von Vorteil sein könnte.

Schuppen

Schuppen gedeiht auf einer trockenen, ungesunden Kopfhaut. Unzählige Menschen bestätigen, dass das Spülen der Haare mit Weizengrassaft helfen kann, den pH-Wert der Kopfhaut auszugleichen und schließlich reparieren.

Erhöht die Fruchtbarkeit

Weizengras enthält P4D1, eine Verbindung, die Samenzellen und DNA beeinflusst, was letztendlich die Fruchtbarkeit erhöht, so Dr. Yasuo Hotta, Biologe an der Universität San Diego.

Weizengrassaft Nebenwirkungen

Weizengras gilt als sicher und hat ein geringes Risiko für Nebenwirkungen. Selten zeigen sich Nebenwirkungen wie, allergische Reaktionen , Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, Nesselsucht oder Schwellungen der Kehle. 

Wenn Sie eine bekannte Allergie gegen Weizen haben, sollten Sie auf alle Weizenprodukte verzichten.

Wie Sie Weizengras-Produkte verwenden

Unabhängig von Ihrem derzeitigen Gesundheitszustand können Sie von der Zugabe von Weizengras, zu Ihrer täglichen Ernährung profitieren.

Das eigene Weizengras anzubauen ist einfach, erschwinglich und der beste Weg, es regelmäßig frisch zu bekommen. Sobald Sie Zugriff auf Ihr eigenes Weizengras haben, können Sie täglich eine kleine Menge zu Getränken, Smoothies, Wasser oder anderen Rezepten hinzufügen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um frisches Chlorophyll aufzunehmen.

Weizengras Starter-Kits können online für wenig Geld gekauft werden.

Das nährstoffreichste Weizengras wird auf sehr gesundem Boden angebaut. Kaufen Sie daher immer möglichst organischen Boden. Denken Sie daran, dass es wichtig ist, alle Geräte gründlich zu reinigen, um Bakterienwachstum zu verhindern, was manchmal bei frischen Gräsern oder Sprossen der Fall sein kann. (9)

Sobald Sie Ihr eigenes Gras anbauen, müssen Sie entweder einen Entsafter (die bevorzugte Methode) oder einen Hochgeschwindigkeits-Mixer verwenden, um das Gras frisch in flüssige Form zu pressen. Eine kleine Menge Weizen reicht weit und wenn Sie Ihren eigenen Saft herstellen, sparen Sie auf lange Sicht viel Geld.

Die Triebe sollten nach 6 bis 10 Tagen geschnitten werden. Wenn Sie keinen Weizen anbauen möchten, suchen Sie nach einer im Geschäft gekauften grünen Pulvermischung, die getrocknetes Weizengras enthält.

Weizengras Geschichte

Der Verbrauch von Weizengras reicht weit zurück, etwa 5.000 Jahre bis zu den alten ägyptischen und mesopotamischen Zivilisationen. Die Ägypter hielten die Blätter des Weizengrases für heilig und ehrten sie für ihre gesundheitlichen Vorteile.

Dr. Charles Schnabel

Erst in den 1930er Jahren wurde Weizengras zum amerikanischen Superfood. Der amerikanische Agrarchemiker Dr. Charles Schnabel verglich das Gras mit anderen nährstoffreichen Gemüsesorten wie Spinat, Brokkoli und Luzerne. Er stellte fest, dass es anderen Gemüsen bei der Verbesserung der Gesundheit von Nutztieren dramatisch überlegen ist.

Eine seiner berühmtesten Studien konzentrierte sich auf den Lebensqualität und die Eiproduktion von 106 Hennen. Als Schnabel die Hühner empfing, waren sie krank und sterbend. Schnabel stellte ihre Gesundheit wieder her, indem er ihnen eine Mischung aus frisch geschnittenem, jungem Hafergras und Grünzeug gab.

Am 31. Juli 1930 erwiesen sich seine Bemühungen als fruchtbar – er bekam 126 Eier von 106 Hennen. Das war eine bemerkenswerte Leistung, weil Hennen normalerweise maximal ein Ei pro Tag legen.

In den 1940er Jahren debütierte Schnabel mit einem Weizengras-Pulver auf dem Markt. In den 1950er Jahren waren Getreidegras-Tabletten Amerikas meistverkaufte Multivitamin- und Mineralergänzungsmittel.

Ann Wigmore

In den 1950er Jahren begann die litauisch-amerikanische Ernährungsberaterin Ann Wigmore Weizengras zu entsaften. Wigmores Haare sollen sich durch den Weizengrassaft von dunkelgrau zu pechschwarz verfärbt haben. Sie ließ sogar ihre Haare testen, um zu zeigen, dass ihre Haarfarbe vollkommen natürlich war.

Später informierte sie tausende Menschen über die Vorteile von Weizengras und Pflanzenkost. Sie starb im Alter von 84 Jahren an Rauchvergiftung. Viele Menschen schreiben heute ihr langes Leben den Vorteilen von Weizengras zu.

Fazit

Weizengrassaft ist ein Universalmittel zur Stärkung der Gesundheit. Der Saft enthält hohe Mengen an natürlichem Chlorophyll, das sehr positive Asuwirkungen aus das Immunystem hat und entzündungshemmend wirkt.

Die vielen Vorteile dieses Superfoods machen es zu einem der besten Mittel für ein langes Leben bei guter Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*