Home / Superfoods / Bambustee für Haut, Haare und Immunsystem

Bambustee für Haut, Haare und Immunsystem

Bambustee gilt in China als Tonikum für eine jugendliche Haut und ein starkes Immunsystem. Neuere Studien zeigen stark antioxidative und sogar eine krebshemmende Wirkung dieses köstlichen Getränkes.

Was ist Bambustee?

Bambustee
Bambusblätter und der Bambus selbst werden in Asien als Tee und Gemüse gegessen oder als Bambustee getrunken.

Dieser köstliche Kräutertee wird aus getrockneten Bambusblättern zubereitet.

Bambustee wird in China und anderen Länder Südostasiens seit der Antike als kühlendes und beruhigendes Hausmittel verwendet.

Der Tee hat einen milden, süßen Geschmack, den Sie sowohl in der heißen als auch in der kalten Jahreszeit genießen können.

Im Gegensatz zum weit berühmteren Grüntee, enthält Bambustee kein Koffein, jedoch vergleichbar viele antioxidative Vitalstoffe.

Bambustee Wirkung

  • stärkt die Nerzen und beruhigt
  • hat entgiftenden Eigenschaften
  • verbessert die Gesundheit von Haut und Haaren
  • stärkt die Knochen

Bambus besitzt einen erstaunliche großen Nutzen für die Gesundheit. Laut medizinischen Forschungen neutralisiert Bambustee Giftstoffe im Körper und verhindert so Schäden an den Organen.

Bambustee schützt den Körper vor den negativen Auswirkungen von Stress und psychische Problemen.

Bambustee ist reich an Silicium

Bambustee enthält eine hohe Menge an Silicium (Kieselsäure). Die Kieselsäure hilft die Zellen zu reparieren. Dieses Mineral ist, stärkt die Knochen, Zähne, Nägel und verbessert die Hautgesundheit.

Viele Menschen trinken Milch, weil sie glauben das Kalzium die Gesundheit der Zähne zu fördert. Jedoch das Kalzium der Milch wird schlecht verstoffwechselt.Kalzium aus pflanzlichen Quellen wie Bambus ist viel hochwertiger und hilft bei der Bildung der Zähne.

Ballaststoffe im Bambusblättertee

Alle reden über die großen Vorteile von Ballaststoffen. Der Bambustee enthält 4 % wasserlösliche Ballstoffe, die die Magen- und Darmgesundheit verbessern. Die Ballaststoffe helfen sowohl Verstopfung als auch Durchfall zu vermeiden.

Bambustee ist eine Quelle von Polyphenolen

Die Bambusblätter sind reich an Polyphenolen, die Zellschäden durch freie Radikale zu verhindern. Freie Radikale sind hochenergetische Sauerstoffteilchen die Körperzellen verletzen können und eine Ursache für Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen.

Die im Bambusblättertee enthaltenen Polyphenole sind Antioxidantien, wie beispielsweise Quercetin, neutralisieren die freien Radikale sofort und schützen so den Körper vor Krankheit und schneller Alterung.

Bambustee ist entzündungshemmend

Bambus ist in Asien als entzündungshemmende Pflanze bekannt, die bei entzündlichen Erkrankungen schnelle Linderung bewirken kann.

Der Bambusblättertee ist stark entzündungshemmend. Insbesondere bei Parodontitis kann eine Tasse des Tees zu den Mahlzeiten Wunder wirken und den Verfall des Zahnfleisches innerhalb weniger Wochen stoppen.

Bambustee hilft auch entzündliche Erkrankungen der Atemwege wie Asthma und Husten zu stoppen. Zur Behandlung von Atemwegserkrankungen trinken Sie 4 x täglich 250 ml Bambustee und inhalieren 1-mal pro Tag die Tee-Dämpfe.

Als ideal hat sich die Kombination von Bambusblättertee und dem Tee aus dem wilden Chaga Pilz erwiesen. Diese beiden Heiltees harmonieren insbesondere bei der Behandlung von Erkrankungen der Lungen und Atemwege perfekt.

Bambustee ist ein Entgiftungsmittel

Unser Körper muss täglich die Toxine entgiften, die wir über die Nahrung und Atmung aufnehmen. Andernfalls wird es für den Körper schädlich sein.

Bambus aktiviert die Leberfunktion zur Entgiftung des Körpers. Viele Menschen leiden unter einer Fettleber, die ihrer Entgiftungsfunktion nicht mehr nachkommen kann. Der Bambustee stimuliert die Leber auf sanfte Weise.

Bambustee senkt hohen Blutzucker

Diabetes ist eine Volkskrankheit. Um einen hohen Blutzuckerspiegel und die damit verbundenen Folgen wie Augen und Nierenschäden zu vermeiden, ist Bambustee das perfekte Mittel. Er enthält keinen Zucker jedoch viele lösliche Ballstoffe, die die schnelle Aufnahme von Kohlenhydraten ins Blut verhindern.

Darüber hinaus wirken sich seine Vitalstoffe sehr positiv auf die Funktion der Bauchspeicheldrüse aus. Bambustee verbessert die Insulinsensibilität und die Funktion der Leber. Durch das gesunde Getränk wird das Zusammenspiel der inneren Organe verbessert und hohe Blutzuckerspitzen vermieden.

Bambustee gegen Bluthochdruck

Studien zeigen, dass Bambustee eine beruhigende Wirkung besitzt, die sich positiv bei Menschen mit Bluthochdruck auswirkt.

Bambus besitzt mehrere Wirkungsmechanismen gegen Bluthochdruck. Er entspannt die Blutgefäße und verhindert Arteriosklerose.

Bei dieser auch als Arterienverkalkung bekannten Krankheit verengen Ablagerungen von Kalzium, alten Zellen und Cholesterin die Blutgefäße. Es drohen Herzinfarkte und Schlaganfälle.

Durch seine antioxidative Kraft verhindert Bambustee die Ablagerungen von oxidiertem Cholesterin und anderen Schlacken an den Wänden der Arterien.

Die Bambus Vitalstoffe verbessern die Elastizität der Blutgefäße und die Fließeigenschaften des Blutes. Auf diese Weise wird auch das Herz gestärkt und entlastet. Es muss nicht mehr so hart arbeiten, um das Blut durch den Körper zu pumpen.

Im Gegensatz zu chemischen Blutdruckmedikamenten hat Bambustee keine Nebenwirkungen. Er muss jedoch regelmäßig getrunken werden, damit sich seine positiven Effekte zeigen.

Bambusblättertee lindert Menstruationsschmerzen

Zur Linderung von Menstruationsschmerzen wird der Bambusblättertee seit Jahrhunderten in Asien verwendet. Seine entspannenden Wirkungen auf Körper und Geist helfen Bauchschmerzen, Rückenschmerzen und Knochenschmerzen zu lindern.

Bambustee hilft Blasenentzündung auszuheilen

Durch die Polyphenole aus Bambus werden schädliche Bakterien und andere Krankheitskeime im Urin vernichtet. Seine antibakteriellen Kräfte machen ihn zu einem einfachen jedoch wirksamen Mittel bei Blasenentzündungen. Bei einer akuten Blasenentzündung trinken Sie 2 Liter Bambustee pro Tag. Am besten alle zwei Stunden ein Glas Tee.

Bambustee lindert Stress

Der Bambus ist biegsam. Selbst ein Sturm kann ihn nicht brechen. Er neigt sich zur Seite und lässt die Böen passieren. Diese Flexibilität im Umgang mit Stressfaktoren übertragt der Bambus auf den menschlichen Körper. Seine Vitalstoffe stärken die geistige Belastbarkeit. Er beruhigt das Hormonsystem und verhilft zu einem tiefen erholsamen Schlaf.

Bambustee heilt Schnitte und Wunden

Bambus wird seit der Antike verwendet wird, um Schmerzen durch Schnitte und Wunden zu lindern. Diese Anwendung beruht offenbar auf den jahrhundertelangen Erfahrungen der Menschen in China.

Warum der Bambustee schmerzlindernd ist, wurde bisher nicht wissenschaftlich untersucht. Die Wirkung beruht wahrscheinlich auf seinen wundheilenden Effekten.

Bambustee fördert die Langlebigkeit

Mit all den gesundheitlichen Vorteilen, die oben beschrieben wurden, hilft Bambus eine gute allgemeine Gesundheit des Körpers aufrechtzuerhalten. Versuchen Sie mindestens eine Tasse Bambustee am Tag zu trinken, für ein gesundes langen Leben.

Bambus ist ein immergrüne Pflanze, die als natürliches Schönheitsmittel für Haut und Haare seit Jahrhunderten in Asien genutzt wird.

Haut

Eine schöne Haut ist ein Zeichen für eine gute Gesundheit und macht Sie attraktiv. Sieht Ihre Haut fahl, grau oder blass aus oder haben Sie viele Pickel und anderen Hautunreinheiten, sollten Sie Lebensmittel essen, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind, um die Gesundheit der Haut zu fördern.

Eine bewährte Lösung für eine schöne Haut ist Bambus. Nehmen Sie die frischen Bambusblätter und mahlen Sie sie zu Pulver. Geben Sie auch Olivenöl oder Honig als Gesichtsmaske dazu. Durch diese Maske wird Ihre Haut glatt und weich.

Haare

Wenn Sie ein gesundes Haar haben wollen, sollten Sie 3 Tassen Bambustee pro Tag trinken, da er sehr viel Kieselsäure liefert. Kieselsäure verhilft Ihnen zu schönem und gesunden Haar.

Bambustee Zubereitung

Nachdem Sie nun soviel über Bambustee gehört haben wollen Sie vielleicht wissen, wie dieses gesunde Getränk zubereitet wird.

Zuerst fügen Sie einen Teelöffel Bambusblätter zu einer Teekanne hinzu. Dann gießen Sie zwei oder drei Tassen abgekochtes Wasser hinzu.

Zweitens, lassen Sie die Blätter für 5 Minuten im Wasser ziehen. Dann gießen Sie das Teewasser durch ein Teesieb ab. Zuletzt können Sie den Tee versüßen, indem Sie etwas Honig, Zucker oder Zitronensaft zum Aroma hinzufügen. Dann ist der Tee trinkfertig.

Bambustee kaufen

Bambusblätter in Schale auf weissem GrundBambusblätter von Bremer Gewürzhandel ohne Zusatzstoffe und nicht bestrahlt.

100 % Natur

Bei Amazon ansehen>>

2 comments

  1. Welche Art von Bambus wird für die Teezubereitung verwendet?
    Ist der herkömmliche Gartenbambus auch geeignet?

    • Es gibt mehr als 30 Bambusarten in Asien. Nicht alle sind für die Teezubereitung geeignet.Bitte fragen Sie beim Anbieter nach um welche Bambusart es sich handelt. In Europa gewachsener Bambus besitzt nicht die gleichen Bestandteile wie asiatischer Bambus. Das Klima ist einfach zu kalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*