Home / Superfoods / Spirulina Alge Wirkung, Anwendung und Studien

Spirulina Alge Wirkung, Anwendung und Studien

Die Spirulina Alge gilt aufgrund ihrer erstaunlichen gesundheitlichen Vorteile als Lebenselixier. Die Spirulina Alge verjüngt die Haut, baut die Darmflora, verbessert die Blutwerte, bekämpft Viren und beugt Krebserkrankungen vor.

Spirulina Pulver und TablettenSpirulina ist eine natürliche Alge die unglaublich viele Vitalstoffe wie Antioxidantien, B-Vitamine und andere Nährstoffe darstellt.

Die Vielfalt der sekundären Pflanzenstoffe der Alge machen Spirulina Algen zu einem allgemeinen Tonikum für den Körper. Schon die Azteken nutzen Spirulina, um sich zu stärken.

Die hohe Konzentration von Protein und Eisen machen Spirulina zu einer idealen Nahrungsergänzung während der Schwangerschaft, nach einer Operation oder wenn das Immunsystem gestärkt werden soll.

Spirulina Wirkung und Vorteile

  • stärkt das Immunsystem
  • senkt hohen Blutzucker
  • entgiftet den Körper von krebserregenden Stoffe (Aflotoxin)
  • verlangsamt den Alterungsprozess
  • stärkt die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit
  • ist antibakteriell, antiviral
  • bekämpft Candida
  • senkt hohe Blutfette
  • ist entgiftend, insbesondere Schwermetalle
  • ist entzündungshemmend
  • lindert Heuschnupfen
  • wirkt gegen HIV
  • hilft beim Abnehmen
  • verbessert die Gehirnfunktionen
  • hemmt die Bildung von Nierensteinen
  • ist ein Anti-Krebs Naturheilmittel

Was ist Spirulina platensis?

Das Spirulina Alge zählt zu den Blaualgen (Cyanobakterien). Das ist ein Unterschied zur Chlorella Alge. Cyanobakterien sind fadenförmige, blaue, grüne Mikroalgen.

Die Spirulina-Alge wächst vor allem in tropischen, stark alkalischen Salz Seen, jedoch auch im Süßwasser. Ideale Wachstumtemperaturen sind 30 bis 42 Grad Celsius.

Natürlich kommt Spirulina im Tschadsee, Texcoco-See und einigen anderen afrikanischen, amerikanischen, asiatischen Seen vor.

Spirulina Alge entgiftet Schwermetalle 

Menschen in der ganzen Welt können von chronischen Arsen Belastungen betroffen sein. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation sind die USA eines der Länder, in dem sich anorganisches Arsen natürlicherweise im Boden und Trinkwasser befindet.

Arsen-Toxizität ist ein noch größeres Problem in Fernost. Forscher aus Bangladesch sagen, dass Millionen von Menschen in Bangladesch, Indien, Taiwan und Chile hohe Konzentrationen von Arsen durch Trinkwasser konsumieren, und Tausende von ihnen haben bereits eine chronische Arsenvergiftung entwickelt haben.“ (1)

In der Tat, bis zu 3 % der Einwohner von Bangladesch zeigten klinische Zeichen von Arsenvergiftung. Wie Forscher aus Bangladesch sagen, „gibt es keine spezifische Behandlung“ für Arsenvergiftung, weshalb sie Alternativen wie Spirulina Algen empfehlen.

Nachdem 24 Patienten mit chronischer Arsenvergiftung einen Spirulina-Extrakt (250 Milligramm) plus Zink (2 Milligramm) zweimal täglich einnahmen, verglichen die Forscher die Ergebnisse mit 17 Patienten, die ein Placebo einnahmen und fanden, dass die Spirulina-Zink-Kombination funktionierte.

Letztendlich konnten die Teilnehmer durch die Spirulina Alge ihre Arsen Belastung um 47 % vermindern.

Arsen befindet sich vor allem in Reis, weil dieses Getreide im Wasser steht während des Wachstums. Durch den hohen Reis Verbrauch sind Arsenbelastungen auch in Europa ein Problem. Im konventionell angebauten Vollkorn Reis befinden sich die höchsten Arsenwerte.

Spirulina Alge beseitigt Candida

Eine schlechte Darmflora, die mit Candida überladen ist macht den Körper viel anfälliger für Krankheiten. Das weitverbreitete Leaky Gut Syndrom und eine schwache Verdauung sind die direkte Folge einer aus dem Gleichgewicht geratenen Darmflora.

Ein Candida Befall des Darms ist eine der Hauptursachen für die meisten Autoimmunkrankheiten. Aufgrund der Umstellung der westlichen Ernährung auf reichlich Zucker und unnatürlichen Inhaltsstoffen, steigen die Hefepilzinfektionen seit den 1980er Jahren signifikanten an.

Die Spirulina Alge die guten Darmbakterien zu vermehren und vermindert so den Candida Pilz äußerst effektiv. Mehrere Tierstudien haben gezeigt, dass Spirulina ein wirksames Mittel ist um Hefepilze zu vermindern, insbesondere Candida. (2, 3, 4)

Zusätzlich helfen die stärkenden Wirkungen der Spirulina Alge, dem Immunsystem die Candida-Zellen zu eliminieren.

Spirulina Alge gegen HIV 

Bis vor kurzem waren Forscher verwirrt, als sie versuchten zu verstehen, warum die Menschen in Japan, Korea und im Tschad relativ niedrige HIV/AIDS-Raten haben. Eine mögliche Erklärung, die in einer Studie aus dem Jahr 2012 aufgedeckt wurde, könnte die Menge an Algen sein, die Menschen in diesen Gebieten regelmäßig konsumieren!

Studie zu HIV

Die Forscher stellten 11 HIV-Patienten zusammen, die noch nie HIV-Medikamente eingenommen hatten, teilten die Teilnehmer in drei Gruppen:

  • Gruppe1: 5 Gramm braune Algen
  • Gruppe2: 5 Gramm Spirulina
  • Gruppe3: 5 Gramm Kombination von beiden Algenarten. (5)

Nach Abschluss der dreimonatigen Testphase wurden zwei Schlüsselbefunde festgestellt:

Bei beiden Algenarten und der Kombination wurden absolut keine nachteiligen Auswirkungen festgestellt. CD4-Zellen (T-Helfer-Leukozyten, die Infektionen bekämpfen und zur Behandlung von HIV eingesetzt werden) und HIV-1-Viruslast (ein anderer HIV-Biomarker) blieben stabil.

Die Ergebnisse waren so vielversprechend, dass ein Teilnehmer freiwillig für weitere 10 Monate an der Studie teilnahm, und dieser Teilnehmer profitierte tatsächlich von einer „klinisch signifikanten Verbesserung von CD4 und verringerter HIV-Viruslast„.

Daher verdient die Spirulina Alge einen Platz in der natürlichen HIV-Behandlung.

Spirulina Alge hilft Krebs zu verhindern

Eine Reihe von Tier-und Reagenzglas-Studien deuten darauf hin, dass Spirulina Algen die Produktion von Antikörpern und anderen Zellen erhöht, die das Immunsystem stärken. Ein gesundes Immunsystem ist die wichtigste Voraussetzung um chronischen Krankheiten wie Krebs abzuwehren. (6)

Dies ist keine Überraschung, da in der wissenschaftlichen Literatur mehr als 70 Artikel veröffentlicht wurden, die die Fähigkeit von Spirulina Algen im Kampf gegen Krebszellen darlegen. (7)

In einem Artikel, wiesen Forscher aus der Tschechischen Republik darauf hin, dass Spirulina Algen zusätzlich zu ihrer Fähigkeit, den Cholesterinspiegel im Blut zu kontrollieren auch reich an Tetrapyrrolverbindungen ist, die eng mit dem Bilirubinmolekül, einem starken Antioxidans und krebshemmenden Wirkstoff verwandt sind. (8)

Bei der Untersuchung an humanen Pankreaszellen entdeckten die Forscher, dass „experimentelle Therapeutika im Vergleich zu unbehandelten Zellen das Wachstum von humanen Pankreaskarzinom-Zellinien in einer dosisabhängigen Weise signifikant verringerten“. Dies beweist, dass Spirulina eine natürliche Krebsbehandlung mit hohem Potenzial ist.

Spirulina Alge senkt Bluthochdruck

Phycocyanin ist ein Pigment in Spirulina Algen. Phycocyanin besitzt blutdrucksenkende Eigenschaften (9) Japanische Forscher behaupten, dass dies daran liegt, dass der Konsum der Blaualgen die Verschlackung der Blutgefäße bei Herz-Kreislauf-Krankheiten umkehrt.

In Anbetracht der Tatsache, dass Herz-Kreislauferkrankungen wie Arteriosklerose, Schlaganfälle, Herzinfarkte die Haupttodes-Ursache in westlichen Industrienationen sind, ist Spirulina eine wichtige natürliche Mittel um die Gesundheit der Blutgefäße wieder herzustellen. 

Spirulina Alge vermindert Cholesterin

Die Antioxidantien in Spirulina können Arteriosklerose verhindern und erhöhte Blutcholesterinspiegel senken. In einer Studie, wurden Kaninchen einer cholesterinreichen Diät mit 0,5 % Cholesterin für vier Wochen unterzogen.

Danach bekamen die Tiere für 8 Wochen die gleiche Diät jedoch mit 1 % oder 5 % Spirulina in der Nahrung. (10)

Nach Abschluss der achtwöchigen Studie sank der LDL-Spiegel in den Kaninchen, deren Nahrung zu 1 % aus Spirulina bestand um 26 % und 41 % in der Gruppe mit 5 % Spirulina-Anteil.

Die Ergebnisse zeigen je mehr Spirulina wir essen, desto mehr Nutzen erhalten wir. Die Trygliceride und das Gesamtcholesterin wurden ebenfalls signifikant reduziert.

Spirulina Alge vermindert Schlaganfall Risiken

In der obigen Studie entdeckten die Forscher auch, dass die Spirulina-Ergänzung die Intimaorta-Oberfläche um 33 % auf 48 % verringerte, was darauf hindeutet, dass die Alge Arteriosklerose und einen nachfolgenden Schlaganfall verhindern kann. (11)

Ein Hinweis: Diese klinische Studie wurde mit Kaninchen durchgeführt, die Nahrung mit viel Cholesterin gegessen haben. Das zeigt, dass regelmäßiger Spirulina-Konsum den Schaden, der durch eine schlechte Ernährung verursacht wird, buchstäblich umkehren kann. Sie können sich nun die Vorteile für die Gesundheit vorstellen, die sich bei Menschen mit einer ausgewogenen Ernährung zeigen würden!

Spirulina Alge erhöht die Energie

Aufgrund der unglaublichen Vielfalt ihrer Vitalstoffe, ist es nicht verwunderlich, dass Menschen die regelmäßig Spirulina Algen konsumieren leistungsfähig sind und vor Energie strotzen.

Spirulina Alge hilft beim Abnehmen

Diäten, die reich an proteinreichen Nahrungsmitteln wie Spirulina Algen sind, fördern den Gewichtsverlust und vermindern die Speicherung von Fett durch eine Vielzahl von Mechanismen. Eiweiße helfen gesunde Gewebe zu bilden, ohne Fett anzusetzen.

Eine eiweißreiche Diät bremst den Hunger, deshalb scheinen übergewichtige Menschen am meisten davon zu profitieren.

Spirulina lindert Heuschnupfen

Die Spirulina Alge hilft gegen Heuschnupfen und Allergien, indem sie Entzündungen reduziert, die dazu führen, dass Menschen Probleme mit den Nasennebenhöhlen bekommen. Wie aus zahlreichen Studien hervorgeht, wirken Spirulina Algen gegen Juckreiz, Nasenausfluss, verstopfte Nase und Niesen.

Spirulina regeneriert das Gehirn

In einer Studie aus dem Jahr 2012 schützte Spirulina die Nervenzellen von Ratten, deren Degeneration für den Ausbruch von Parkinson verantwortlich gemacht werden. (13)

In einer Studie aus dem Jahr 2015 wurden die Auswirkungen von Spirulina auf Gedächtnisstörungen, oxidativen Stress und antioxidative Enzymaktivität mit Mäusen untersucht.

Es wurde festgestellt, dass Spirulina platensis den Gedächtnisverlust möglicherweise verhindern kann, indem sie die Akkumulation von Aβ-Protein verringert, den oxidativen Schaden reduziert und hauptsächlich die Katalase-Aktivität verstärkt.“ (14)

Zwar wurden beide Studien mit Tieren durchgeführt, jedoch sind sie vielversprechend für Menschen, die an Parkinson-Krankheit oder anderen Nervenkrankheiten wie Demenz leiden.

Weitere Spirulina Algen Anwendungen 

Herpes simplex

Herpes Viren werden durch die Blaualge am Wachstum und Vermehrung gehindert. Die Alge ist generell ein Anti-Virus Mittel der Extraklasse. Sie stärkt das Immunsystem, sodass die Fresszellen die Viren angreifen und neutralisieren können.

Gastritis

Bei dieser Erkrankung sind die Magenschleimhäute entzündet. Die Hauptursache ist der Befall des Magens mit schädlichen Bakterien. Spirulina Algen vernichten diese Bakterien direkt durch ihren hohen Gehalt an Antioxidantien und indirekt durch die Stärkung des Immunsystems.

Darmflora

Eine oft unterschätzte Wirkung von Spirulina Algen sind ihre positiven Effekte auf die Darmflora. Durch ihren extremen Nährstoffreichtum fördert die Alge das Wachstum der guten Darmbakterien.

Die Anwender berichten, dass das Stuhlvolumen durch die Alge vergrößert wird. Einfach deshalb, weil sich die Darmbakterien so stark vermehren. Je mehr gute Darmbakterien der Darm enthält, desto besser.

Eine gesunde Darmflora stärkt das Immunsystem enorm. Etwa 90 % der Killerzellen des Immunsystems werden in speziellen Darmzellen gebildet. Ein gesunder Darm ist eine zwingende Voraussetzung für eine allgemein gute Gesundheit.

Stimmung

Die Spirulina Alge gilt als stimmungsaufhellendes Mittel. Diese Effekte beruhen wahrscheinlich auf ihren Antioxidantien die den Körper entlasten. Außerdem verbessert die Alge die Gehirnfunktionen, indem sie dem Organismus ein breites Spektrum von Nährstoffen liefert. Die Alge besitzt hohe Mengen an Vitamin B12 und Chlorophyll.

Bei Kindern haben Spirulina Algen beruhigende und ausgleichende Effekte. Die Kleinen können sich besser in der Schule konzentrieren und sind weniger quengelig.

Tonisiert die Haut

Spirulina verbessert das Aussehen und die Gesundheit der Haut dramatisch. Zusätzlich zur inneren Einnahme kann die Alge in Form von Masken auf die Haut aufgetragen werden. Die innerliche und äußerliche Anwendung wirkt wahre Wunder, bei der Behandlung von Akne und Pickeln.

Spirulina Alge Geschichte

Mexiko

Aus den alten Aufzeichnungen der spanischen Eroberer Mittelamerikas geht hervor, dass die Spirulina Alge für die Azteken ein Grundnahrungsmittel war. Eine der ausführlichsten Erklärungen, die aus dieser Zeit überliefert wurden, stammt von Cortez in seinem Buch „Eroberung von Mexiko“.

„Die Azteken machen Spirulina zu Kuchen die wie Ziegel aussehen. Sie verkaufen die Algen nicht nur auf dem Markt (von Tenochtitlan), sondern auch außerhalb der Stadt und weit weg. Die Atzteken essen das, während wir Käse essen, und es hat eher einen salzigen Geschmack, der einer scharfe Chili-Soße) köstlich ist. Sie sagen, dass so viele Vögel für dieses Essen zum See kommen, dass oft im Winter einige Teile davon mit ihnen bedeckt sind. „(15)

Als „Tecuitlatl“ bezeichnet, war Spirulina für die Azteken bereits seit mehreren hundert Jahren eine wichtige Eiweißquelle und der Texcoco-See ist bis heute eine der Hauptquellen dieses Superfoods.

Tschadsee

Der französische Wissenschaftler, Pierre Dangeard beobachtete in den 1940 er Jahren des letzten Jahrhunderts, dass die Flamingos im östlichen afrikanischen Rift Valley sich von Spirulina ernährten.

Die eigentlich Wiederentdeckung von Spirulina verdanken wir dem belgischen Botaniker Jean Leonard im Jahr 1969. Er beobachtete, dass die Bevölkerung um den Tschadsee, einen grünen Schaum von der Oberfläche des Sees mit großen Strohkörben abschöpfte, trocknete und dann verzehrte. Die afrikanischen Stämme um den Tschadsee herum nutzen Spirulina seit Jahrhunderten ähnlich wie die Azteken.

Die ersten wissenschaftlichen Untersuchungen machte der japanische Forscher Nakamura. (16)

Spirulina Nebenwirkungen

Hochwertige Spirulina Algen sind sicher und haben keine schweren Nebenwirkungen. Aufgrund ihres hohen Eisengehaltes kann eine langfristige Einnahme der Alge in hohen Dosierungen zu erhöhten Eisenwerten führen.

Blutspenden oder ein ärztlicher Aderlass sind die Gegenmittel für hohe Eisenspiegel. Für anämische Menschen dagegen ist die Blaualge ideal.

Die Spirulina Alge kann während der Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden oder ist sogar besonders empfehlenswert in dieser für den Körper der Mutter anstrengenden Zeit.

Spirulina Dosierung

Zur Vorbeugung und als Nahrungsergänzung sind 1 bis 5 Gramm Spirulina Pulver oder Tabletten eine gute Dosis. Zur Behandlung von Erkrankungen wie beispielsweise Diabetes oder Arteriosklerose sind 5 bis 10 Gramm empfehlenswert.

Einige Anwender wie Spitzensportler essen täglich bis zu 30 Gramm der Blaualge, um die Wirkung zu verstärken. Die Dosis ist abhängig von Gewicht, Alter und Gesundheitszustand. Bewährt hat es sich, wenn Sie mit einer kleinen Dosis von 1 bis 3 Gramm pro Tag starten und dann die Dosis steigern.

Spirulina Alge kaufen

Spirulina Algen Tabletten und Tüte auf grauer Unterlage

 

100 % reine Spirulina
höchste Qualität
DIN ISO- & GMP-zertifizierte Produktion
schadstoffkontrolliert & mit Analysezertifikat

 

 

 

 

 

Bei Amazon ansehen>>

Fazit

Spirulina ist eine extrem vitalstoffreiche Mikroalge, die extrem positive Effekte auf den gesamten menschlichen Organismus hat.

Hunderte wissenschaftlicher Studien zeigen wie die Alge die Blutgefäße reinigt, den Blutzucker kontrolliert, Krebszellen bekämpft und freie Radikale einfangen. Tatsächlich ist die Mikroalge ein Cocktail einzigartiger Verbindungen, die wie Nektar für die Körperzellen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*