Home / Superfoods / Schisandra: Wirkung, Anwendung und Erfahrungen

Schisandra: Wirkung, Anwendung und Erfahrungen

Schisandra BeerenSchisandra Beeren gelten als hervorragendes Stärkungsmittel und Lebenselixier. Die Beeren der in China Wu Wei Zi genannte Heilpflanze werden in der Volksmedizin bei Diabetes, Bluthochdruck, Burnout und Impotenz verwendet.

In diesem Beitrag erfahren Sie, welche erstaunlichen Gesundheitsvorteile Schisandra besitzt, wie Sie die Pflanze verwenden können und welche Nebenwirkungen Sie beachten sollten.

Schisandra Beeren Wirkungen:

  • stärkt die körperlichen Leistungsfähigkeit
  • vermindert Fieberanfälle
  • hilft gegen Kurzsichtigkeit
  • lindert Lungenentzündung
  • senkt den Blutzucker
  • hilft gegen Bluthochdruck
  • ist entzündungshemmend
  • ist ein Gegenmittel bei Hepatitis
  • Verbessert die Gehirnleistung
  • erhöht die Stresstoleranz (Adoptogen)
  • verbessert die geistige Leistungsfähigkeit
  • stärkt die Abwehrkräfte
  • gilt als Elixier zur Lebensverlängerung
  • hilft gegen Husten und Asthma
  • ist ein Potenzmittel
  • stärkt die Nieren
  • verbessert die Blutzirkulation

Schisandra: Radikalfänger und entzündungshemmend

Aufgrund der hohen Konzentration an Antioxidantien helfen die Schisandra Beeren, bei der Bekämpfung von Schäden durch freie Radikale und senken die Entzündungsreaktionen – die die Grundlage für Krebs, Diabetes und Herzerkrankungen sind.

Schisandra gegen Diabetes und Arteriosklerose 

Durch ihre Fähigkeit, das Immunsystem positiv zu beeinflussen und Entzündungen zu bekämpfen, scheinen Schisandra Beeren die Entwicklung von Arteriosklerose (Arterienverkalkung) zu stoppen und den Blutzucker auf gesunden Werten zu stabilisieren.

Schisandra beugt Krebs vor

Bei der Krebsvorbeugung wurden aktive Lignane aus Schisandra isoliert (vor allem Schisandrin A genannt), die chemisch schützende Fähigkeiten besitzen. In Studien wurden die Wirkungen auf Organe, Gewebe, Zellen und Enzyme untersucht. Dabei zeigte sich, dass die Heilpflanze die Reparatur von Körpergewebe verbessert.

Schisandra Beeren wirken sich positiv auf die Blutplättchen-aktivierenden Faktoren, den Stoffwechsel, den Sauerstoffverbrauch, die Knochenbildung und die Toleranz gegenüber Toxinen aus.

Studien an Tieren legen nahe, dass Schisandra den hepatischen Glutathionspiegel und Glutathionreduktase-Aktivitäten erhöht, inflammatorische Zytokine herunterreguliert, Apoptose (Tod schädlicher Zellen) einleitet und das Zellwachstum verbessert.

Schisandra stärkt die Nebennieren

Bekannt als adaptogenes Mittel hilft Schisandra, Hormone auf natürliche Weise zu balancieren und verbessert so unsere Fähigkeit, mit Stress umzugehen, sowohl körperlich als auch psychisch.

Schisandra hilft, die Nebennieren zu stärken und eine Überproduktion von „Stresshormonen“ wie Cortisol abzubauen. Die Verbesserung der Funktion der Nebennieren ist es mit besseren mentalen Fähigkeiten, körperlicher Ausdauer und Gesundheit verbunden.

Im Jahr 2007 testeten schwedische Forscher die Auswirkungen von Adaptogenen, wie Rhodiola, Ginseng und Schisandra Beeren auf die Blutspiegel von gestressten Ratten.

Die Forscher stellten fest, dass über einen Zeitraum von sieben Tagen, in dem Ratten häufige Ergänzungen von Adaptogenen erhielten, trotz gesteigerter Stressbelastung die Ausschüttung von Stresshormonen (Cortisol) nahezu unverändert blieb.

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass hemmende Wirkungen dieser Adaptogene sie zu natürlichen Antidepressiva machen. Sie wirken sich positiv auf Hormone und Gehirnfunktionen unter Stress aus.

Es gibt einen Zusammenhang zwischen geringerer Stressbelastung und besserer Immunfunktion gibt: Je mehr Stress wir haben, desto weniger können wir uns von Krankheiten abhalten. Mithilfe von Adaptogenen hat der Körper wieder Energie für die Hautreparatur, Sehfunktion, Herz-Kreislauf-Gesundheit und Bekämpfung von Infektionen.

Schisandra verbessert Leberfunktion und Verdauung

Ein Großteil der Forschung über Wu Wei Zi hat sich auf die Leberfunktion konzentriert, insbesondere auf die Produktion verschiedener entgiftender Leberenzyme. Die immunstärkenden Fähigkeiten der Heilpflanze sind weitreichend:

  • verbessert die Enzymproduktion
  • steigert die antioxidative Aktivität
  • verbessert die Durchblutung
  • unterstützt die Verdauung
  • hilft dem Körper zu entgiften

Die Gesundheit der Leber ist essenziell für ein starkes Immunsystem. Wu Wei Zi hat sich als Schutz gegen Infektionen, Verdauungsstörungen und verschiedene gastrointestinale Störungen erwiesen.

Dutzende Studien, die in den letzten 40 Jahren durchgeführt wurden, zeigen die Wirksamkeit des Superfoods bei:

  • der Reinigung der Leber
  • der Heilung von Lungenentzündung
  • der Prävention von Entwicklungsstörungen bei schwangeren Frauen
  • der Reduzierung von allergischen Reaktionen
  • bei Gastritis und Magengeschwüren

Einige kleine Studien zeigen auch, dass die Heilpflanze hilfreich ist, um chronische Hepatitis zu behandeln.

Studie zeigt: Schisandra hilft der Leber

Eine Studie des Gesundheitsministeriums der Stadt Taichung in China zeigte, dass Patienten mit einer Kombination aus Schisandra-Fruchtextrakt und Sesamin Verbesserungen der Leberfunktion und der Linderung der Fettlebererkrankung aufwiesen.

Vierzig Probanden wurden in eine Testgruppe (unter vier Tabletten täglich) und eine Placebo-Gruppe unterteilt. Die Effekte von Gesamtbilirubin, direktem Bilirubin, freien Radikal-Spiegeln, Gesamtantioxidationsstatus, Glutathionperoxidase, Glutathionreduktase und der Verzögerungszeit für Low-Density-Lipoproteinoxidation wurden beobachtet.

Im Vergleich zur Kontrollgruppe erhöhte Schisandra die antioxidative Kapazität stark und verringerte die Werte von Thiobarbitursäure-reaktiven Substanzen, Gesamtradikalen und Superoxidanionradikalen im Blut.

Eine Zunahme der Glutathionperoxidase und -reduktase trat ebenfalls in der Gruppe auf, die Schisandra einnahm.

Menschen mit Transplantaten profitieren von Schisandra

Eine 2010 im International Journal of Clinical Pharmacology and Therapeutics veröffentlichte Studie fand heraus, dass Schisandra sogar Patienten nach einer Lebertransplantation zugute kommen kann, da sie die Produktion einer Verbindung namens Tac erhöht, die die Abstoßung einer neuen Leber nach Lebertransplantation verhindert.

Die Blutkonzentrationen von Tac nahmen bei Lebertransplantation-patienten nach Aufnahme von Schisandra-Sphenanthera-Extrakt (SchE) signifikant zu. Die durchschnittliche Zunahme der mittleren Konzentration von Tac im Blut betrug 339 Prozent für die Gruppe, die höhere Dosen SchE und 262 % für die Gruppe erhielten, die eine niedrigere Dosis erhielt.

Tac-assoziierte Nebenwirkungen, wie Durchfall und Verdauungsstörungen, nahmen bei allen Patienten ebenfalls signifikant ab, wenn die Leberfunktion verbessert wurde.

Schisandra schützt die Haut

Die heilpflanze ist ein natürliches Schönheits-Tonikum, das in der Lage ist, die Haut vor Wind, Sonneneinwirkung, allergischen Reaktionen, Dermatitis, Umweltstress und Toxinbildung zu schützen.

Schisandra chinensis wird wegen seiner entzündungshemmenden Wirkung häufig zur Behandlung von Hautkrankheiten eingesetzt.

In einer Studie aus dem Jahr 2015 an Ratten wurde beobachtet, dass der Schisandra-Extrakt die Schwellung des Ohrs hemmt. Der Extrakt verminderte Hautdermatitis und die Zytokinproduktion, die alle Marker entzündlicher Hauterkrankungen beim Menschen sind.

Schisandra verbessert die mentale Leistungsfähigkeit

Eine der ältesten Anwendungen für die Heilpflanze, ist die Förderung der mentalen Klarheit und Erhöhung der Energie. Vor Jahrhunderten in Russland wurde es von den Nanai-Leuten benutzt, um ihre Ausdauer bei der Jagd zu erhöhen.

In der Medizin Chinas wird Schisandra zur Steigerung der mentalen Fähigkeiten verwendet. Die Heilpflanze fördert die Konzentration, erhöht die Motivation verbessert das Gedächtnis.

Eine der großen Stärken von Schisandra ist, dass es die Energie nicht in ähnlicher Weise wie Koffein erhöht, indem es verschiedene Stresshormone freisetzt und den Blutzucker verändert.

Wie Sie wahrscheinlich wissen, kann der Koffeinkonsum – insbesondere eine Überdosis Koffein – Nebenwirkungen wie Nervosität, Unruhe und Herzschlag-Unregelmäßigkeiten verursachen, aber Schisandra tut das Gegenteil.

Die Heilpflanze erhöht die geistige Ausgeglichenheit und bekämpft gleichzeitig die Müdigkeit. Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen der Verwendung von Schisandra und dem Schutz gegen neurologische und psychiatrische Erkrankungen, einschließlich:

  • Neurose
  • Depression
  • Schizophrenie
  • Angstzustände
  • Alkoholismus
  • Alzheimer

Schisandra hilft der sexuellen Gesundheit

Die Forschung zeigt, dass Schisandra für die Fruchtbarkeit und die hormonelle Gesundheit von Vorteil ist, um eine starke Libido zu fördern, sexuelle Funktionsstörungen wie Impotenz zu verhindern und die Fortpflanzungsorgane, einschließlich der Gebärmutter, positiv zu beeinflussen.

Da es die Hormonproduktion, einschließlich Östrogen, positiv beeinflusst, ist es in der Lage, bei der Knochenheilung zu helfen und die Knochenmineraldichte zu bilden. Dies ist nützlich, um Krankheiten wie Osteoporose vorzubeugen, die bei älteren Frauen häufig vorkommen.

Schisandra Anwendung

Traditionelle Methoden der Verwendung von Schisandra umfassen:

Die getrockneten Schisandra-Früchte oder den Fruchtextrakt können Sie essen. Getrocknete Schisandra Beeren kauen Sie gut durch, ähnlich wie getrocknete Aprikosen oder Weintrauben

Schisandra Tabletten/Kapseln einnehmen:

Suchen Sie nach Nahrungsergänzungsmitteln online oder Reformhäusern. Nehmen Sie ein bis drei Gramm täglich zu den Mahlzeiten.

Herstellung von Schisandra-Tees, Tonic oder Wein: Suchen Sie nach gebrauten Schisandra-Weinen oder Tees oder machen Sie sich selbst, indem Sie 40 bis 60 Minuten vor dem Trinken bis zu drei Gramm in heißes Wasser einweichen.

Versuchen Sie, weitere unterstützende Kräuter hinzuzufügen, darunter Ingwer, Zimt, Süßholzwurzel oder Kurkuma.

Schisandra Geschichte

Schisandra (Schisandra chinensis) wurde im alten China von taoistischen Meistern, den Kaisern und der reichen Oberschicht verwendet. In Russland wurde Schisandra in den 1960er Jahren erstmals als „Adaptogen“ anerkannt.

Die russischen Wissenschaftler hatten entdeckten, dass die Heilpflanze Nebennierenermüdung, Herzprobleme und die negativen Auswirkungen von Stress bekämpft.

Interessant ist, dass Schisandra aufgrund der komplexen Geschmacksnote der Beeren ihren Namen erhält, da sie fünf verschiedene Geschmackseigenschaften aufweisen: bitter, süß, sauer, salzig und heiß.

Deshalb wird die Schisandra Beere manchmal „die Fünf-Aroma-Beere“ genannt.
Über die Geschmacksrichtung hinaus sind ihre Geschmackskomponenten wichtig, um die Funktionsweise zu verstehen. Das Geheimnis von Schisandras Wirkungen besteht darin, dass die Beere Eigenschaften besitzt, die sich auf alle fünf Elemente in der chinesischen Medizin beziehen.

Das bedeutet, dass es in mehreren „Meridianen“ innerhalb des Körpers arbeitet, um das innere Gleichgewicht und die Gesundheit wiederherzustellen.

Schisandra ist am bekanntesten für:

  • die Erhöhung der Leberfunktion
  • die Unterstützung bei Nebennieren
  • ist ein leistungsfähiges Gehirnstärkungsmittel
  • verbessert die Verdauung
  • unterstuetzt das hormonelle Gleichgewicht
  • pflegt die Haut

Studien haben gezeigt, dass Schisandra bei gesunden Probanden Veränderungen der Basalspiegel von Stickoxid und Cortisol im Blut und Speichel verursacht. In Tierversuchen wurde gezeigt, dass es dazu beiträgt, die Reaktion auf Stress zu modifizieren, indem die Zunahme von Stoffen unterdrückt die Erstzündungen fördern.

Schisandra wurde in der Vergangenheit als Tee verwendet, aber heute können Sie es in Kapseln und Tabletten finden. 

Im Gegensatz zu vielen anderen Kräutern oder Nahrungsergänzungsmitteln kann Schisandra ohne negative Nebenwirkungen oder Risiken langfristig eingenommen werden. Je länger Sie die Schisandra Beeren nutzen, desto mehr werden Sie von den Vorteilen der Heilpflanze profitieren.

Einige Kräuter, die zur Verbesserung der Leberfunktion nützlich sind, können problematisch werden, wenn sie zu lange verwendet werden, jedoch Schisandra ist für Menschen mit empfindlichem Verdauungssystem sicher.

Wie Schisandra funktioniert

Historisch in der TCM wurde Schisandra verwendet, um ein Gleichgewicht zwischen Yin und Yang zu fördern. Es soll helfen, „das Herz und den Geist zu beruhigen“, indem es das Gehirn, die Nieren, die Leber und die Lungen positiv beeinflusst.

Es wurden von vielen Menschen in China seit Jahrhunderten oder sogar Jahrtausenden verwendet. Die Heilpflanze gilt als sicher in der Anwendung. Trotzdem wurden bisher sehr wenige menschliche Versuche mit Schisandra durchgeführt. In den wenigen Studien zeigte Schisandra jedoch diese Vorteile:

  • verbessert die Leberfunktion
  • bekaempft den Hepatitis-C-Virus
  • erhöht die Stresstoleranz des Körpers
  • erhöht die Denkfähigkeit
  • verbesser die Verdauung
  • vermindert die Abstossungsreaktion bei Lebertransplantationen

Die wichtigsten aktiven Bestandteile: 

  • Schizandrin
  • Desoxyschizandrin
  • schisanheno
  • schizandrol
  • Sesquicarene
  • Citral
  • Stigmasterol
  • Antioxidantien einschließlich der Vitamine C und E

Antioxidative Eigenschaften 

Schisandra ist ein komplexes Kraut. Es gibt mehrere Mechanismen, durch die diese Bestandteile wirken und das Immunsystem, die Verdauung und die Hormone beeinflussen.

Die Forschung hat gezeigt, dass Schisandra hilft, den Prozess des oxidativen Stresses zu stoppen, der zu fast jeder Krankheit beiträgt und zum Verlust gesunder Zellen, Gewebe und Organe führt.

Es zeigt auch starke antioxidative Aktivitäten, die die Blutgefäße, die glatte Muskulatur, die Freisetzung von Fettsäuren in den Blutkreislauf (wie Arachidonsäure) und die Biosynthese entzündlicher Verbindungen positiv beeinflussen.

Dies führt zu gesünderen Blutzellen, Arterien, Blutgefäßen und verbesserter Durchblutung. Das ist der Grund, warum Schisandra hilft, Ausdauer, Bewegungsgenauigkeit, mentale Leistungsfähigkeit, Fruchtbarkeit und Arbeitsfähigkeit zu erhöhen. Das gilt insbesondere für Menschen dem unter Stress stehen.

Studie zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit

Eine große Anzahl von klinischen Studien der letzten fünf Jahrzehnte legen nahe, dass Schisandra die körperliche Leistungsfähigkeit erhöht und starke Stress-Schutz-Effekte gegen ein breites Spektrum an schädlichen Faktoren hat.

Studien haben gezeigt, dass die Heilpflanze Entzündungen vorbeugt, Schwermetallvergiftungen rückgängig machen kann, Mobilitätsverluste verbessert, Hitzeschock, Hautverbrennungen, Erfrierungen, Hormonstörungen und Herzerkrankungen heilen kann.

Studie zur Darmsanierung und Gewichtsreduktion

Eine 2015 von der Abteilung für koreanische Medizin an der Dongguk Universität veröffentlichte Studie fand heraus, dass die Schisandra Frucht die Darmflora so positiv moduliert, dass verschiedene Risikofaktoren des metabolischen Syndroms und möglicherweise eine Gewichtszunahme verhindert werden.

Bei der Untersuchung von 28 adipösen Frauen im Rahmen einer Studie über 12 Wochen, stellten die Forscher fest, dass Wu Wei Zi im Vergleich zu Placebo einen größeren Einfluss auf den Fettstoffwechsel und die Modulation der Darmflora hatte.

Dieser Mechanismus führte zu einer Abnahme des Taillenumfangs, der Fettmasse, des Nüchternblutzuckers und des Triglyceridspiegels.

Wirkung auf die Darmflora

Bacteroides und Bacteroidetes waren zwei durch Wu Wei Zi erhöhte Formen von Bakterien, die signifikante negative Korrelationen mit der Fettmasse zeigten. Ruminococcus war eine weitere von Schidandra verminderte Bakterienart, die zu einer Abnahme von Cholesterin und Nüchternblutzucker führte.

Schisandra Nebenwirkungen

Es wurden keine größeren Nebenwirkungen bei gesunden Erwachsenen unter Verwendung von Schisandra Beeren berichtet. Die meisten Studien haben jedoch ihre Auswirkungen auf Tiere und nicht auf Menschen untersucht.

Es ist auch möglich, dass Schisandra die Art und Weise, wie andere Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel vom Körper absorbiert werden, beeinflussen kann.

Schisandra kaufen

 

Schizandra Kapseln in Dose180 Kapseln je 590mg rein natürliches Pulver, ohne Zusatzstoffe.

 

 

 

 

 

 

 

Bei Amazon ansehen>>

2 comments

  1. Heinzel Günther

    Habe mir Fairvital Shisandra Kapseln gekauft.
    wie +wann +wieviel davon sind am Tag einzunehmen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*