Home / Superfoods / Manuka Honig – Wirkung, Anwendung und Studien

Manuka Honig – Wirkung, Anwendung und Studien

Manuka Honig aus Neuseeland ist eine der einzigartigsten und nützlichsten Honigformen der Welt. Die Manuka Honig Anwendungen reichen von der Heilung von Halsschmerzen und Verdauungsbeschwerden bis zur Bekämpfung von Bakterieninfektionen und Parodontitis.

Manuka Honig im Glas auf weissem GrundIn diesem Artikel erfahren Sie, was der echte Manuka Honig kann, welche erstaunlichen Entdeckungen Forscher machen und welche Qualitätskriterien es für dieses einzigartige Bienenprodukt gibt.

Die Geschichte von Honig und Manuka Honig

Historisch wurde Honig für medizinische Zwecke schon seit tausenden Jahren verwendet. Da er eine der reichsten antimikrobiellen Quellen der Natur ist, überrascht es nicht, dass  Archäologen behaupten, dass sie bei der Ausgrabung der ägyptischen Königsgräber unberührten Honig in Töpfen entdeckt haben. 

Ob in der indischen Tradition, in der antiken griechischen Mythologie oder in biblischen Zeiten, wo das verheißene Land als „Land, in dem Milch und Honig fließt“ bezeichnet wurde, haben Kulturen rund um den Globus Honig als ein erstaunliches Heilmittel gepriesen.

Doch aufgrund der Industrialisierung ist Honig nicht mehr das, was er einmal war. Wie die meisten Dinge heute, sind nicht alle Honige gleich. Neben den mehr als 300 verschiedenen Honigsorten haben Sie folgende Möglichkeiten Honig zu kaufen:

  • Roh oder pasteurisiert
  • Gefiltert oder ungefiltert
  • Wabenhonig 
  • Lokal oder importiert

Als Faustregel erhalten Sie, was Sie bezahlen. Die meisten Produkte in herkömmlichen Supermärkten unterscheiden sich nicht wesentlich von Maissirup mit hohem Fructosegehalt.
Es ist jedoch nicht unmöglich den echten Manuka Honig zu finden und wie Sie sehen werden, gibt es viele Gründe, ihn zu suchen.

Top 10 Manuka Honig Vorteile

Die Vorteile von Manuka Honig sind in der Volksmedizin der Maoris in Neuseeland seit vielen Jahrhunderten bekannt. In den letzten Jahren wurde der Manuka Honig jedoch auch wissenschaftlich umfassen erforscht. Dabei wurden viele, seiner ihm in der Volksmedizin nachgesagten Eigenschaften bestätigt.

Vorteile:

  • hilft bei SIBO, niedriger Magensäure, saurem Reflux
  • kann helfen, Akne und Ekzem zu behandeln
  • bekämpft Staph-Infektionen (MRSA)
  • desinfiziert und heilt Verbrennungen, Wunden, Geschwüre
  • verhindert Zahnverfall und Zahnfleischentzündung
  • unterstützt IBS- und IBD-Behandlung
  • lindert Halsschmerzen
  • stärkt das Immunsystem
  • hilft gegen Allergien
  • Beauty-Behandlung und Gesundheit Booster
  • verbessert den Schlaf

Manuka Honig hilft bei SIBO, niedriger Magensäure, saurem Reflux

Die Fehlbesiedlung des Dünndarms (SIBO), wenig Magensäure und die Reflux Krankheit gehen Hand in Hand. Aufgrund seiner natürlichen antibakteriellen Eigenschaften ist Manuka Honig eine großartige Medizin für jede bakterielle Erkrankung.

Tatsächlich wurde in einer neueren Studie festgestellt, dass ein gefährliches Bakterium (Clostridium difficile), das alle drei oben genannten Erkrankungen auslösen kann, ziemlich anfällig für die antibakteriellen Wirkungen des Manuka-Honigs ist. (1)

Manuka Honig ist sehr nützlich, um den Säurereflux zu reduzieren und das Verdauungssystem zu balancieren, um Magen- und Darm-Ungleichgewichte zu heilen.

Manuka Honig hilft gegen Akne und Ekzeme

Es gibt viele Erfahrungsberichte, dass Manuka Honig wunderbar bei der Behandlung von Akne und Ekzemen hilft. Zurzeit gibt es jedoch nur wenige klinische Studien, die diese Behauptungen unterstützen.

Unter der Berücksichtigung seiner bewährten antimikrobiellen und heilenden Eigenschaften ist es wahrscheinlich, dass dieses von Bienen produzierte Superfood bei diesen Hauterkrankungen helfen kann. (2)

Ein kürzlich erschienener Überblick über klinische und zelluläre Studien über die Wirkung von Manuka-Honig bei der Behandlung von atopischer Dermatitis ergab, dass er potenziell wirksam bei der Behandlung, der für diese Krankheit typischen Hautläsionen ist. (3)

Manuka Honig bekämpft MRSA (Staphylococcus aureus) 

Sie haben wahrscheinlich schon von dem multiresistenten Superkeim gehört, der die Krankenhäuser über die Jahre hinweg mit resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) plagt.

Die ständige Verschreibung von Antibiotika hat bewirkt, dass bestimmte Bakterienstämme resistent gegen alle antibakteriellen Medikamente geworden sind.Diese multiresistenten Keime befinden Sie vor allem in Krankenhäusern und Pflegeheimen.

Die meisten Menschen, die von MRSA betroffen sind, werden so schnell infiziert, dass sie invasive Verfahren oder Geräte wie Operationen, künstliche Gelenke oder Schläuche benötigen, um ihr Leben vor diesen gefährlichen multiresistenten Keimen zu retten, weil Antibiotika oft nicht mehr funktionieren. (4)

Die britischen Forscher von der Cardiff Universität haben jedoch eine natürliche Lösung entdeckt. Sie fanden heraus, dass Manuka Honig die stärksten Gene der MRSA-Bakterien herunterreguliert.

Einige Wissenschaftler schlagen nun vor, dass die regelmäßige topische Anwendung von Manuka Honig bei Schnitten und Infektionen (insbesondere im Krankenhaus und in Pflegeheimen) MRSA auf natürliche Weise in Schach halten kann. (5)

Manuka Honig unterstützt die Heilung von Wunden 

Eine indische Studie ergab, dass die Verwendung von Honig zu einer verbesserten Wundheilung in akuten Fällen, Schmerzlinderung bei Verbrennungspatienten und verminderter Entzündungsreaktion führt. (6)

Studien zeigen, dass Manuka Honig, aufgrund seiner hohen antioxidativen, antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkungen, Infektionen bei Ratten mit Geschwüren verhindern kann. (7)

Er wurde auch ziemlich effektiv als Wundverband verwendet, um eine schnelle, verbesserte Heilung zu fördern.

Die meisten Anwender sagen, dass das Auftragen von Honig auf die betroffenen Stellen für ein paar Minuten und das anschließende Abwaschen mit milder Seife und Wasser in der Regel den Zweck erfüllt. Wiederholen Sie dies jeden Tag oder jeden zweiten Tag für die besten Ergebnisse.

Manuka Honig verhindert Karies und Zahnfleischentzündung

Mehrere Studien haben gezeigt, wie Manuka Honig Gingivitis und Parodontitis behandeln und vorbeugen kann.

Aufgrund seiner überlegenen antimikrobiellen Aktivität entdeckten Forscher der Universität von Otago in Neuseeland, dass das Kauen oder Saugen an einem Manuka-Honig Produkt nicht nur zu einer 35-prozentigen Abnahme der Plaque führte, sondern auch zu einer 35-prozentigen Reduktion der Zahnfleischblutungen bei Menschen mit Zahnfleischentzündung. (8)

Manuka Honig hilft gegen entzündliche Darmerkrankungen

Bei der Bewertung der Wirkung, die Manuka-Honig auf experimentell induzierte entzündliche Darmerkrankungen bei Ratten hat, entdeckten Forscher des Chandigarh Postgraduate Institute für medizinische Ausbildung und Forschung mehrere erstaunliche Ergebnisse: (9)

Manuka-Honig in verschiedenen Dosen bot Schutz gegen Darmschäden.

Alle behandelten Gruppen zeigten eine verringerte Entzündung des Dickdarms und alle biochemischen Parameter waren im Vergleich zur Kontrollgruppe in den mit Manuka Honig behandelten Gruppen signifikant reduziert.

Manuka Honig in verschiedenen Dosierungen stellte die Lipidperoxidation wieder her sowie verbesserte antioxidative Parameter. Die Werte waren in der mit niedrig dosierten Manuka Honig behandelten Gruppe signifikant reduziert.

Im entzündlichen Modell der Kolitis reduzierte die orale Verabreichung von Manuka Honig die Darmentzündungen signifikant.

So behandelte Manuka Honig nicht nur Darmentzündungen und Schmerzen, sondern reparierte auch Schäden durch freie Radikale und schützte vor weiteren Schäden.

Manuka Honig lindert Halsschmerzen und stärkt das Immunsystem

Im Jahr 2007 veröffentlichten Daten zeigen einige Bestandteile von Manuka Honig die Immunzellen stimulieren (10)

Dies ist interessant, weil frühere Studien darauf hingewiesen haben, dass Honig die Produktion von Zytokinen aus menschlichen Monozyten stimuliert.

In Verbindung mit dieser Forschung von 2011, die zeigt, wie Manuka das Wachstum von Halsschmerzen verursachenden Bakterien stoppt, ist es kein Wunder, dass so viele Menschen fast sofort von einem Löffel Manuka Honig profitieren, wenn sie sich nicht gut fühlen. (11)

Kürzlich wurde Manuka Honig sogar vom Nationalen Krebs Institut der USA zur Behandlung von Entzündungen im Rachen durch Chemotherapie zugelassen.

Manuka Honig stoppt Allergien

Eine finnische Studie untersuchte die Auswirkungen von Honig und Birkenpollen auf Allergien mit bemerkenswerten Ergebnissen.

Die Teilnehmer wurden in drei Gruppen aufgeteilt:

  • Gruppe 1 erhielt Honig
  • Gruppe 2 Honig mit Birkenpollen
  • Gruppe 3 ein Allergiearzneimittel (Kontrollgruppe)

Die Ergebnisse waren beeindruckend:

Die Patienten berichteten über 60 % weniger Symptome, doppelt so viele symptomfreie Tage und 70 % weniger Tage mit schweren Symptomen, und sie verwendeten im Vergleich zur Kontrollgruppe 50 % weniger Medikamente.

Die Forscher fanden auch heraus, dass zwischen den Birkenpollen Honig Nutzern und den normalen Honignutzern nur ein sehr geringer Unterschied besteht. So kann auch Manuka Honig bei regelmäßiger Einnahme helfen Ihre saisonalen Allergien zu verringern und Ihren Bedarf an Medikamenten zu senken. (12)

Manuka Honig als Schönheitsbehandlung und Gesundheit Booster

Manuka Honig ist ein Tonikum und Elixier. Er steigert die Energie und die Lebensqualität enorm. Aufgrund seines nährstoffreichen Profils erhöht er die Vitalität und verbessert bekanntlich das Aussehen der Haut und der Kollagenstruktur.

Verwenden Sie Manuka Honig für ein Peeling, um die Haut gesünder zu machen. Oder Sie nutzen ihn mit Ihrem Shampoo oder einer Haarmaske, um den Glanz Ihres Haares zu verbessern.

Manuka Honig verbessert den Schlaf

Manuka Honig verhilft Ihnen zu einem erholsamen Schlaf. Es setzt langsam das Glykogen frei, das für wesentliche Körperfunktionen während des Schlafes benötigt wird. Das Hinzufügen von Honig zur Milch vor dem Schlafengehen hilft dem Körper, Melatonin in das Gehirn freizusetzen, was für einen tiefen Schlaf notwendig ist. (13)

Es gibt viele Gesundheitsstörungen, die mit schlechtem Schlaf verbunden sind, wie Herzkrankheiten, Diabetes Typ 2, Schlaganfälle und Arthritis. Da Honig nachweislich einen guten Schlaf fördert, trägt er auch dazu bei, das Risiko für diese Erkrankungen und viele andere zu senken.

Manuka Honig Nährwerte

Was Manuka Honig unterscheidet, ist sein erstaunliches Nährwertprofil. Normaler Honig ist bereits für seine nahrhaften und immunstärkenden Fähigkeiten bekannt. Im Allgemeinen ist der typische ungefilterte rohe Honig eine reiche Quelle von: 

  • Aminosäuren
  • B-Vitamine (B6, Thiamin, Niacin, Riboflavin, Pantothensäure)
  • Kalzium
  • Kupfer
  • Eisen
  • Magnesium
  • Mangan
  • Phosphor
  • Kalium
  • Natrium
  • Zink

Doch mit Manuka-Honig ist der Nährstoffgehalt bis zu viermal so hoch wie bei normalen Blütenhonigen. Dies nennt man den einzigartigen Manuka Faktor.

Einzigartiger Manuka Honig Faktor (UMF)

Forscher der neuseeländischen Waikato Universität entdeckten 1981, dass Manuka Honig wesentlich mehr Enzyme enthält als normaler Honig.

Diese Enzyme bilden natürliches Wasserstoffperoxid, das antibakteriell wirkt. Einige Stämme dieses neuseeländischen Honigs sind besonders reich an Wasserstoffperoxid, Methylglyoxal und Dihydroxyaceton.

Diese drei Stoffe bilden den so genannten Unique Manuka Factor (UMF), einen globalen Standard zur Identifizierung und Messung der antibakteriellen Stärke von Manuka. Im Wesentlichen ist der UMF eine Garantie dafür, dass der verkaufte Honig eine medizinische Qualität hat.

UMF wird nicht im Nektar aller Manuka-Blüten gefunden, und normaler Manuka hat nur die antibakterielle Wasserstoffperoxid-Eigenschaft, die den meisten Honigsorten gemein ist.

Was unterscheidet UMF-Manuka von anderen Manuka-Sorten ist, dass es sowohl das natürliche Wasserstoffperoxid als auch seine eigene natürliche antibakterielle UMF-Eigenschaft hat, die seine Wirksamkeit stark erhöhen.

Die UMF-Eigenschaften von Manuka Honig sind extrem stabil und werden im Gegensatz zu dem in den meisten Honig üblichen Wasserstoffperoxid nicht leicht durch Hitze, Licht und Enzyme im Körper zerstört.

Wie echter UMF Manuka Honig überprüft wird

Der Begriff Manuka wird verwendet, um die beiden Südseemyrte-Arten Leptospermum scoparium als auch K. ericoides zu beschreiben.

Dieser Honig stammt in der Regel von neuseelandischen Imkern. Seit Jahrhunderten essen Menschen Manuka Honig, jedoch woher wissen Sie, ob es der echte Manuka ist?

Die minimal anerkannte UMF-Bewertung ist UMF5, wird jedoch nicht als vorteilhaft angesehen. Erst ab UMF 10+ hat der Honig eine antibakterielle Aktivität.

Alles, was von UMF 10-UMF 15 reicht, ist ein nützliches Niveau, und alles UMF 16 und höher wird als eine überlegene Qualität angesehen.

Echter UMF Manuka Honig wird diese vier Dinge aufweisen:

  1. Eine UMF-Marke, die auf der Vorderseite der Verpackung deutlich gekennzeichnet ist.
  2. Von einem neuseeländischen UMF-lizenzierten Unternehmen stammen und in Neuseeland etikettiert sein.
  3. Den Namen und die Lizenznummer des UMF-Unternehmens auf dem Etikett enthalten.
  4. Eine UMF-Rating-Nummer von 5-16 + haben. Wenn er ohne den UMF oder ohne eine Nummer gekennzeichnet ist, dann ist es nicht der echte Manuka Honig.

Laut dem UMF-Verband testet das UMF-Rating tatsächlich die antibakterielle Leistung eines Honigs und vergleicht sie mit Phenol, einem Desinfektionsmittel. Die Active Manuka Honey Association, die die Tests durchführt, erklärt:

Das Vorhandensein der speziellen Nicht-Peroxidaktivität kann nur durch eine Reihe von wissenschaftlichen Tests nachgewiesen werden, die sich direkt auf den Phenolstandard beziehen. Die Bewertung steht in einem Eins-zu-Eins-Verhältnis zum Phenol-Standard.

Dies bedeutet, dass eine UMF-Bewertung von 20+ in der Stärke äquivalent zu einer 20 % igen Lösung von Phenol ist. Die ideale UMF-Einstufung hängt von Ihrem Verwendungszweck ab, aber Laborstudien haben gezeigt, dass Manuka-Honig mit einer nicht peroxidischen Aktivität von UMF 12 bis UMF 15 gegen eine große Anzahl sehr resistenter Bakterien wirksam ist.

Hier ist eine Erklärung, was Manuka Honig UMF verwenden sollte:

  • 0-4 – nicht-therapeutisch wirksam
  • 4-9 –  mit allgemeinen Vorteilen für die Gesundheit von Honig
  • 10-14 – Unterstützt die natürliche Heilung und das bakterielle Gleichgewicht
  • 15+ – Überlegene Konzentrationen von Phenolen, die sehr therapeutisch sind, jedoch sollte nicht mehr als 1 Esslöffel davon pro Anwendung eingenommen werden

MGO Gehalt

In den letzten Jahren sind viele Hersteller dazu über gegangen nicht dem UMF Wert zu verwenden, sondern MGO. Das heisst der Gehalt der Methylglyoxalkonzentration pro Kilo wird angegeben (MGO (mg/kg ).

Je höher der Wert desto mehr Methylglyoxal enthält der Honig und desto potenziell wirksamer ist er.

Maunka Honig wird inzwischen mit verschiedenen MGO Stufen angeboten:

  • MGO 550
  • MGO 400
  • MGO 350
  • MGO 250
  • MGO 100

UMF und MGO Umrechnung

Da Sie sowohl Manuka Honig Produkte mit UMF als auch mit MGO finden werden hier eine Umrechnung zwischen diesen beiden Werten:

  • UMF 5+ entspricht MGO 83
  • UMF 10+ entspricht MGO 263
  • UMF 15+ entspricht MGO 514
  • UMF 20+ entspricht MGO 829

Manuka Honig Anwendung

Um den größten Nutzen zu erzielen, sollten Sie täglich etwa ein bis zwei Esslöffel Manuka-Honig zu sich nehmen. Der einfachste Weg ist es ihn ohne Zusätze zu essen.

Am besten lassen Sie ihn langsam auf der Zunge zergehen. So verbessern Sie die Gesundheit Ihres Zahnfleisches, jedoch wenn er ein wenig zu süß für Sie ist, dann können Sie ihn zu einem Lieblingskräutertee oder Joghurt hinzufügen.

Wenn Sie die immunstärkende Wirkung verstärken oder Halsschmerzen heilen möchten, fügen Sie einen Teelöffel Zimt hinzu. Die Forschung zeigt, dass die antimikrobiellen Eigenschaften von Zimt und Manuka-Honig so stark sind, dass sie Ihnen wirklich helfen können, sich schnell zu erholen. 

Manuka Honig Nebenwirkungen

Menschen, die allergisch auf Bienen reagieren sollten Manuka-Honig wegen möglicher allergischer Nebenwirkungen mit Vorsicht anwenden. 

Manuka Honig kaufen

 Manuka-Honig MGO 400+ im Glas

Dieser Manuka Honig enthält mindestens 400mg MGO/kg.
Genießen Sie ihn pur oder in Joghurt.
Der Honig ist creming schmelzend.

 

 

 

 

Bei Amazon ansehen

Fazit

Manuka Honig, hat noch mehr ernährungsphysiologische und immunstärkende Eigenschaften als normaler roher Honig.

Manuka Honig hilft bei der Behandlung der Refluxkrankheit, Akne, Ekzemen, Verbrennungen, Wunden und Geschwüren. Außerdem bei der Bekämpfung von MRSA Bakterien, Verhinderung von Karies und Parodontitis, Verbesserung von Halsschmerzen und Immunität, hilft bei Allergien, verbessert den Schlaf und arbeiten als Schönheitsprodukt.

Sie können Manuka Honig entweder direkt konsumieren oder ihn zu einen Kräutertee oder Joghurt hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*