Home / Superfoods / Kelp Alge – Jodwunder und Antioxidans

Kelp Alge – Jodwunder und Antioxidans

Die Kelp Alge ist ein Superfood aufgrund ihrer Nährstoffdichte, insbesondere wegen ihrem hohen Jodgehalt.

Kelp im MeerMeeresalgen sind seit Jahrhunderten ein Grundnahrungsmittel in mehreren asiatischen Kulturen.

In der westlichen Welt ist die Kelp Alge erst seit wenigen Jahren etwas populärer geworden.

Zuerst entdecken Vegetarier und Veganer die gesunden Vitalstoffe des Meeresgemüses, um ihre Diät ausgewogener zu gestalten.

Diese Braunalgen helfen effektiv bei der Gewichtsabnahme, unterstützten die Gesundheit der Schilddrüse, verringern nachweislich das Risiko für viele Krebsarten und stärken die Knochen.

Kelp Algen enthalten viel natürliches Jod

Jodreiche Lebensmittel schützen Sie vor einem gefährlichen Mangel. Jod ist ein lebenswichtiger Nährstoff, der die Gesundheit der Schilddrüse unterstützt und bestimmten Krebsarten vorbeugt.

Außerdem fördert Jod die gesunde Entwicklung von Babys und Kindern. Natürliches Jod hilft insbesondere die Leistungsfähigkeit des Gehirns zu erhöhen.

Da Meeresalgen einen extrem hohen Jodgehalt aufweisen (bis zu 2.984 Mikrogramm in einigen Sorten), ist es eines der besten Lebensmittel, um einen gesunden Jodgehalt aufrechtzuerhalten.

Pulverisierte Kelp Algen werden zur Behandlung von Schilddrüsenunterfunktion bei Patienten mit schweren motorischen Störungen eingesetzt, bei denen ein hohes Risiko für Jodmangel besteht. (1)

Kelp Algen helfen beim Abnehmen

Die Meeresalge ist nicht nur eine nährstoffreiche Nahrung, die für jede Diät vorteilhaft ist, sondern besitzt auch fettbekämpfende Eigenschaften. Ein Protein, bekannt als Fucoxanthin, reduziert das Fettgewebe signifikant.

Das ist einer der Gründe, warum dieses Meeresgemüse von Experten zur Ergänzung einer kalorienreduzierten Diät zur Gewichtsabnahme empfohlen wird. (2)

Eine Studie aus Moskau ergab, dass eine Kombination von Granatapfelkernöl mit Fucoxanthin den Gewichtsverlust fördert und die Leberfunktion erhöht. (3)

Ein weiterer Weg wie Kelp Algen beim Abnehmen helfen, ist die Anwesenheit bestimmter Moleküle, die als Alginate bekannt sind. Diese Alginate sind in Kelp vorherrschend.

Eine Studie untersuchte die Wirkung von Kelpalgen auf die Enzyme, die im Dünndarm die Fette (Triglyceride) spaltet. Die Forscher fanden heraus, dass der Verzehr, der Meeresalgen, die Überproduktion von Fett im Körper verhindert.

Stattdessen waren die Meeresalgen ein wichtiger Faktor, um den Körper dabei zu unterstützen, Fett über Exkremente auszuscheiden, anstatt große Mengen davon aufzunehmen. (4)

Im Wesentlichen bedeutet dies, dass Kelp ein Fetthemmer ist.

Kelp Kann Diabetes verhindern und heilen

Für Diabetker kann dieses Meeregemüse eine gute Ergänzung zu ihrer Diät sein.

Eine koreanische Studie fand heraus, dass der Verzehr von Kelp den Blutzuckerspiegel stark senkt, die glykämische Kontrolle positiv beeinflusst und die antioxidativen Enzymaktivitäten bei Patienten mit Diabetes Typ 2 erhöht. (5)

Kelp hilft bei blutbedingten Erkrankungen

Es gibt einen Vitalstoff in den Meeresalgen, der unter anderem eine Wirksamkeit gegen Blutprobleme gezeigt hat. Es heißt Fucoidan.

Fucoidan verhindert Blutgerinnsel, die zu gefährlichen Gesundheitsproblemen führen können, einschließlich Schlaganfall und Herzinfarkt. Fucoidan ist tatsächlich so effektiv, dass die Forscher es als potenzielles gerinnungshemmendes Mittel, das Thrombosen verhindert anführen. (6)

Fucoidan schützt die Zellen in Ihrem Körper vor Schäden, die durch einen unzureichenden Blutfluss zu bestimmten Teilen des Körpers verursacht werden. Dazu gehören Schlaganfälle, Herzinfarkte und die Schaufensterkrankheit, bei der die Arterien in den Beinen verstopfen. (7)

Kelp Algen hemmen Krebs

Die Anwesenheit von Fucoxanthin erwies sich als wirksam gegen eine Reihe von Prostatakrebsarten.

Darüber hinaus kann Fucoxanthin dazu beitragen, die Arzneimittelresistenz bei Krebspatienten, die sich gefährlichen Chemotherapien unterziehen zu vermindern. Dadurch wird die Menge schädlicher Arzneimittel reduziert, die in das eigene System eingeführt werden, um Krebs zu behandeln. (8)

Wenn es jedoch um krebsbekämpfende Nährstoffe geht, gewinnt Fucoidan den Spitzenplatz. Studien mit Fucoidan haben ergeben, dass es Krebszellen bei Leukämie-, Dickdarm-, Brust- und Lungenkrebs zum Absterben bringt (ein Prozess, der als „Apoptose“ bekannt ist). (9, 10, 11)

Es ist die Fucoidan- und Fucoxanthin-Kombinationen, die dieses Meeresgemüse zu einem der wirksamsten Krebsbekämpfungsmittel macht.

Kelp Algen sind natürliche Entzündungshemmer

Als allgemeine Verteidigung gegen die meisten Krankheiten ist eine Diät mit entzündungshemmenden Nahrungsmitteln von großem Vorteil.

Entzündungen bilden die Wurzel der meisten Krankheiten. Forscher vermuten, dass chronische Entzündungen durch ein überaktives Immunsystem verursacht werden und den Körper mit gefährlichen Hormonen überfluteten.

Kelp Algen haben nachweislich entzündungshemmende Eigenschaften und dienen als Antioxidantien. Sie helfen allgemeine Entzündungen in Ihrem Körper zu reduzieren, was wiederum die Wahrscheinlichkeit  von Krankheiten reduziert. (12)

Fucoidan ist entzündungshemmend und verbessert die Cholesterinwerte im Blut. (13)

Kelp Algen helfen Osteoporose zu verhindern

Die Meeresalge ist eine reiche Quelle von Vitamin K. Einer der vielen Vorteile von Vitamin K ist seine Rolle bei der Verbesserung der Knochendichte. Eine hohe Knochendichte schützt vor Arthritis und Osteoporose.

Wenn Sie, in letzter Zeit Antibiotika eingenommen haben, dann müssen Sie Ihre Vitamin-K-Zufuhr erhöhen, um den Vitamin-K-Mangel zu vermeiden.

Fucoidan hilft, altersbedingten Knochenverlust zu verhindern und verbessert die Mineralstoffdichte in Knochen. (14)

Kelp Alge Nährstoff Fakten

Kelp gehört zur Braunalgenklasse (Phaeophyceae). Es gibt wahrscheinlich rund 30 Sorten oder „Gattungen“, die unter die allgemeine Klassifizierung von Seetang fallen.

Sichtbar ist Kelp als ein großer Seetang, der in flachen Unterwasserwäldern wächst. Diese Algenart gibt es schätzungsweise zwischen 5 und 23 Millionen Jahren.

Um zu wachsen, benötigen die Braunalgen nährstoffreiches Wasser zwischen 7 und 12 Grad Celsius. Die Braunalgen sind bekannt für ihre schnelle Wachstumsrate, da einige Sorten innerhalb von 24 Stunden über 30 cm wachsen können und schließlich bis zu 70 Meter hoch werden.

Die meisten Braunalgenarten bestehen aus flachen, blattartigen Strukturen und haben einen langen Stiel, der mit wurzelähnlichen Armen im Meeresboden verankert ist.

Der größte Produzent von kommerziellem Seetang ist derzeit das Land China.

Eine Portion rohen Seetangs (etwa 28 Gramm) enthält etwa: 

  • 12 Kalorien
  • 2,7 Gramm Kohlenhydrate
  • 0,5 Gramm Protein
  • 0,2 Gramm Fett
  • 0,4 Gramm Faser
  • 18,5 Mikrogramm Vitamin K
  • 33,9 Milligramm Magnesium
  • 47 Milligramm Kalzium
  • 0,8 Milligramm Eisen
  • 0,1 Milligramm Mangan

Kelp Dosierung

Kelp wird in Kaseln angeboten. Eine normale Dosis ist 1 Gramm Pulver pro Tag. Oder bei Extrakte 100 Milligramm.

Kelp Alge kaufen

Kelp-Alge-Extrakt in Dose auf weissem Grund

Dieser Kelp-Extrakt von Fairvital enthält 100 mg Kelp-Algenpulver als Reinsubstanz pro Tablette mit 150µg Jod.

Die Algen stammen aus dem Nord-Atlantik. 

 

 

 

 

 

Bei Amazon ansehen

Fazit

Kelp Algen verbessern die Jodversorgung. Natürliches Jod ist im Gegensatz zu künstlichem Jod ungefährlich. Trotzdem sollten auch Kelp nicht überdosiert werden. Die Algen helfen beim Abnehmen und stärken das Immunsystem.

2 comments

  1. Wie gesund ist Kelp wirklich hinsichtlich der weltweiten maritimen Verseuchung?

    • Hochwertige Kelp Algen werden auf Schadstoffe geprüft. Zum Glück gibt es noch viele Meeresgebiete
      mit ziemlich sauberem Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*